Q-Cells
- Alfred Maydorn - Redakteur

Q-Cells: Spanier mit verrücktem Angebot – neue Hoffnung für die Aktionäre

Am heutigen Mittwoch wird auf der Gläubigerversammlung über die Zukunft von Q-Cells entschieden. In letzter Minute hat die spanische Isofoton anscheinend ein Angebot für den insolventen Solarkonzern vorgelegt, das für Verwirrung sorgt. Sie wollen deutlich mehr zahlen als der Mitbewerber aus Südkorea.

Der Vertrag mit der südkoreanischen Hanwha-Gruppe war schon unterzeichnet, da tauchte vor wenigen Tagen mit dem spanischen Solarzellenhersteller Isofoton ein neuer Bieter für Q-Cells auf. Jetzt berichtet die Mitteldeutsche Zeitung, dass Isofoton nicht nur mehr zahlen will als die Koreaner, sondern darüber hinaus auch die Gläubiger komplett bedienen will. Sogar die Aktionäre machen sich nun wieder Hoffnung.

Neues Angebot

Isofoton wolle den Informationen der Mitteldeutschen Zeitung zufolge insgesamt 300 Millionen Euro in Q-Cells investieren und darüber hinaus „die Anleihe-Investoren von Q-Cells zu 100 Prozent bedienen". Dies betreffe drei Anleihen mit einem Volumen von 575 Millionen Euro.

Das Angebot sei „absurd hoch", Branchenkenner hätten es als „lächerlich" bezeichnet, so die Zeitung weiter. Es herrsche Rätselraten, woher das kleine Unternehmen das Geld nehmen will. Anscheinend soll ein US-Fonds im Hintergrund stehen. Zudem habe Isofoton eine Partnerschaft mit Samsung.

Es bleibt spannend

Tatsächlich erscheint es unwahrscheinlich, dass die Spanier die ausstehenden Anleihen komplett zurückzahlen wollen. Aber auszuschließen ist im Übernahmepoker um Q-Cells nichts mehr. Der Aktienkurs von Q-Cells dürfte am Mittwoch erneut heftigen Schwankungen ausgesetzt sein. Am Ende bleibt es aber weiterhin wahrscheinlich, dass die Aktionäre leer ausgehen werden. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

4 perfekte Aktien: Bei diesen Werten stimmt einfach alles! +++ Außerdem im Heft: Praktiker ist Pleite - Wer ist der nächste? +++ Q-Cells lebt: Verdienen Sie mit!

Ein Superrechner, der Top-Tipps liefert. Ein System, das Performance verspricht. 4 Aktien, die alle Kriterien einer perfekten Anlage erfüllen. DER AKTIONÄR stellt exklusiv vier Aktien vor, die in jedes Depot gehören. Titel, die zum besten Promille des Aktienuniversums zählen. Außerdem befasst sich die Redaktion mit der Pleite der Baumarktkette Praktiker und der Zukunft von Q-Cells. mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Q-Cells: Wer kauft denn da?

Die Aktie von Q-Cells notiert zwar nur noch bei 0,069 Euro, der Börsenwert liegt aber mit zwölf Millionen Euro noch immer weit über dem Niveau vergleichbarer Börsenmäntel insolventer Unternehmen. Anscheinend gibt es noch immer Käufer auf dem aktuellen Niveau. Aber wen? mehr