Q-Cells
- Alfred Maydorn - Redakteur

Q-Cells: Rettung, Übernahme, Kursfeuerwerk – wie geht es weiter?

Es keimt Hoffnung auf bei Q-Cells. Zahlreiche Investoren haben dem Insolvenzverwalter zufolge Interesse angemeldet, Teile des Solarkonzerns zu kaufen. Die Produktion wurde wieder hochgefahren. Die Aktie reagiert auf die neuen Nachrichten mit einem Kursfeuerwerk und schießt um 15 Prozent nach oben. Ist noch mehr drin?

Gleich mehrere Investoren haben Interesse an Q-Cells, oder zumindest an Teilen des Solarkonzerns. Das teilte am Montag der Insolvenzverwalter Henning Schorich mit. Oberstes Ziel sei die Rettung von Arbeitsplätzen. Derzeit werde die Produktion wieder hochgefahren, insbesondere in der Modulproduktion.

Aktie im Höhenflug

Die neuen Nachrichten lassen den Kurs der Aktie spürbar anziehen. Nachdem die Aktie in der vergangenen Woche unter die Marke von 0,10 Euro zu rutschen drohte, notiert sie am Montagmittag bei 0,15 Euro und damit 15 Prozent im Plus.

Noch ist völlig unklar, wer die Kaufinteressenten sind, noch welcher Preis für welche Unternehmensteile gezahlt werden soll. Ein Verkauf des gesamten Unternehmens ist aufgrund der hohen Schuldenlast Q-Cells eher unwahrscheinlich.

Nur für Zocker

Allerdings dürfte die Nachricht viele Spekulanten anlocken und das könnte den Kurs der Q-Cells-Aktie kurzfristig noch weiter in die Höhe treiben. Kurse von 0,20 Euro sind durchaus erreichbar. Eine langfristige Trendwende ist indes eher unwahrscheinlich. Insoweit sollten bei Q-Cells nur echte Zocker mitspekulieren. Das Risiko eines Totalverlustes bleibt hoch.

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

4 perfekte Aktien: Bei diesen Werten stimmt einfach alles! +++ Außerdem im Heft: Praktiker ist Pleite - Wer ist der nächste? +++ Q-Cells lebt: Verdienen Sie mit!

Ein Superrechner, der Top-Tipps liefert. Ein System, das Performance verspricht. 4 Aktien, die alle Kriterien einer perfekten Anlage erfüllen. DER AKTIONÄR stellt exklusiv vier Aktien vor, die in jedes Depot gehören. Titel, die zum besten Promille des Aktienuniversums zählen. Außerdem befasst sich die Redaktion mit der Pleite der Baumarktkette Praktiker und der Zukunft von Q-Cells. mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Q-Cells: Wer kauft denn da?

Die Aktie von Q-Cells notiert zwar nur noch bei 0,069 Euro, der Börsenwert liegt aber mit zwölf Millionen Euro noch immer weit über dem Niveau vergleichbarer Börsenmäntel insolventer Unternehmen. Anscheinend gibt es noch immer Käufer auf dem aktuellen Niveau. Aber wen? mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.