Sunways
- Alfred Maydorn - Redakteur

Q-Cells, Conergy: Von wegen Übernahmefieber

Die Freude für die Aktionäre von Conergy und Q-Cells währte nur kurz. Schon einen Tag nach dem Kursschub, der durch den Einstieg von LDK Solar bei Sunways ausgelöst wurde, schmelzen die Gewinne wieder zusammen. Ist die Übernahmefantasie schon wieder verflogen? Und was steckt eigentlich wirklich hinter der Sunways-Übernahme?

Nach dem Einstieg des chinesischen Solarkonzerns LDK Solar bei Sunways kamen auch die Kurse der anderen deutschen Solarfirmen am Montag kräftig in Bewegung. Immerhin zahlten die Chinesen bei der Sunways-Übernahme einen Aufschlag von 25 Prozent. Mittlerweile macht sich aber Ernüchterung breit. Conergy verliert 2,3 Prozent an Wert, Q-Cells verbilligt sich um 1,5 Prozent.

Aus Schulden werden Aktien

DER AKTIONÄR hatte bereits am Montag darauf hingewiesen, dass bei Conergy und Solarworld aufgrund der vorhandenen Aktionärsstruktur eine Übernahme kaum zu erwarten ist. Aber auch das Interesse für Q-Cells dürfte sich in Anbetracht der äußerst angespannten Finanzlage des deutschen Solarkonzerns in Grenzen halten.

Denkbar wäre lediglich die Übernahme der Schulden durch einen Investor und ein anschließender Debt-Equity-Swap, also eine Umwandlung des Fremdkapitals in Eigenkapital. Conergy hat eine solche Finanztransaktion bereits hinter sich. Sie hat nicht nur zu einer starken Verwässerung der Altaktionäre, sondern auch zu extremen Kursverlusten geführt. Die Aktie verlor in der Folge seit Juli 2011 über 80 Prozent an Wert.

Not-Übernahme?

Im Übrigen erscheint auch die Beteiligung und angekündigte Übernahme von Sunways durch LDK Solar eher aus der Not heraus geboren zu sein. Nur so konnte Sunways anscheinend die Aufhebung eines Wafer-Langzeitliefervertrages mit LDK über eine dreistelligen Millionensumme erreichen.

Darüber hinaus ist der Preis des Übernahmeangebotes mit 1,90 für die Sunways-Aktionäre wenig zufriedenstellend. Zwar liegt er mit 1,90 Euro fast 90 Prozent über dem Allzeit-Tief von einem Euro, aber meilenweit entfernt vom Höchstkurs des vergangenen Jahres, als Sunways im Mai noch bei über sechs Euro notierte.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: