Q-Cells
von Florian Söllner - Leitender Redakteur

Q-Cells: Alles aus – schnell noch raus?

Presseberichten zufolge steht der Solarzellenhersteller Q-Cells kurz davor, einen Insolvenzantrag zu stellen. Die Aktie verliert deutlich. Selbst wenn die Pleite noch verhindert werden könnte, wäre der Kursverfall wohl nicht gebremst.

Der Rettungsplan von Q-Cells scheint gescheitert. Dem Manager Magazin zufolge wird der hoch verschuldete Solarzellenhersteller "spätestens am Montag oder Dienstag" einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Bereits am Freitag waren deutliche Zweifel aufgekommen, ob der zur Rettung notwendige Debt-to-Equity-Swap rechtlich durchführbar ist. Die Firma meldete: "Der Vorstand geht davon aus, dass die Fortführungsprognose zurzeit nicht gegeben ist."

Aktie verkaufen!

Zwar gibt es offenbar Pläne, dass die Firma ihr Geschäft im Schutze der Insolvenz weiterführt. Doch die Ansprüche der Aktionäre sind in diesem Fall gleich null. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner deutlichen Verkaufsempfehlung (siehe auch: "Jetzt ist alles klar - schnell reagieren!"). Die Aktionäre sollten sich darüber im Klaren sein: Der faire Kurs läge selbst nach dem erfolgreichen Debt-to-Equity-Swap - und danach sieht es mittlerweile nicht mehr aus - deutlich unter der aktuellen Notierung und nicht über 0,10 Euro. Geht Q-Cells Pleite, - kurzfristige Short-Eindeckungen ausgeklammert - nähert sich das Papier wohl der Nulllinie.

Der Autor dieses Artikels hat sich heute im Interview mit dem DAF zu Q-Cells geäußert.

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

4 perfekte Aktien: Bei diesen Werten stimmt einfach alles! +++ Außerdem im Heft: Praktiker ist Pleite - Wer ist der nächste? +++ Q-Cells lebt: Verdienen Sie mit!

Ein Superrechner, der Top-Tipps liefert. Ein System, das Performance verspricht. 4 Aktien, die alle Kriterien einer perfekten Anlage erfüllen. DER AKTIONÄR stellt exklusiv vier Aktien vor, die in jedes Depot gehören. Titel, die zum besten Promille des Aktienuniversums zählen. Außerdem befasst sich die Redaktion mit der Pleite der Baumarktkette Praktiker und der Zukunft von Q-Cells. mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Q-Cells: Wer kauft denn da?

Die Aktie von Q-Cells notiert zwar nur noch bei 0,069 Euro, der Börsenwert liegt aber mit zwölf Millionen Euro noch immer weit über dem Niveau vergleichbarer Börsenmäntel insolventer Unternehmen. Anscheinend gibt es noch immer Käufer auf dem aktuellen Niveau. Aber wen? mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.