Puma
- Thomas Bergmann - Redakteur

Puma: Zeitz tritt von der Bühne ab

Der Puma-Ex-Chef Jochen Zeitz wird in wenigen Wochen von seinem Posten im Verwaltungsrat der Gesellschaft zurücktreten. Das hat der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach am Montagmorgen bekannt gegeben. Kann Puma damit auf Adidas wieder aufholen?

Der ehemalige Puma-Chef Jochen Zeitz verlässt den Verwaltungsrat des Sportartikelherstellers mit Wirkung zum 30. November. Zeitz hatte seinen Rückzug bereits angekündigt. Was macht die Aktie?

18-jährige Erfolgsstory

Zeitz hatte 1993 das Zepter bei Puma übernommen und den Sportartikelkonzern in seiner 18-jährigen Amtszeit von einem maroden Unternehmen zu einem Konzern mit drei Milliarden Euro Umsatz aufgebaut. 2011 übergab er den Vorsitz an Franz Koch. Bei der Puma-Mutter PPR, die 75 Prozent der Anteile kontrolliert, sitzt Zeitz im Verwaltungsrat.

Nachdem Zeitz bereits angekündigt hatte, den Verwaltungsratsvorsitz aufzugeben, dürfen sich die Auswirkungen dieser Meldung in Grenzen halten. Vielmehr ist entscheidend, ob Koch das Geschäft wieder ankurbeln kann. In den letzten Monaten verlor Puma gegenüber Wettbewerber Adidas deutlich an Boden.

Technisches Comeback

Zumindest die Aktie von Puma hat in den vergangenen Handelstagen ein Comeback gefeiert. Von 212 Euro ging es sehr schnell auf 227 Euro. Dieser Anstieg ist aber zunächst nichts anderes als eine technische Reaktion auf die jüngsten Kursverluste. Entwarnung kann erst wieder bei Kursen oberhalb von 240 Euro gegeben werden. Bedrohlich wird die Situation, wenn die Unterstützung bei 210 Euro gebrochen werden sollte.

Puma

Adidas vor Puma

DER AKTIONÄR hält Adidas für die bessere Aktie und hat deshalb in seinem Derivate-Musterdepot mit einem Alpha-Turbo-Optionsschein (WKN DZ9 7GZ) auf eine Outperformance des DAX-Konzerns spekuliert. Die Spekulation ist bis dato voll aufgegangen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Puma mit starkem Wachstum

Der fränkische Sportartikelhersteller konnte im zweiten Quartal 2018 den Umsatz um acht Prozent steigern. Währungsbereinigt lag der Umsatz sogar 15 Prozent über dem Vorjahresniveau. Noch stärker zeigt sich die Entwicklung des Betrtiebsgewinns: plus 33 Prozent auf 58 Millionen Euro. Die … mehr