- DER AKTIONÄR

Puma: Erwartungen gesenkt (Interview mit M. Noss, Analystin)

Auftragssituation schuld

Der vom französischen Luxusgüterkonzern PPR umworbene Sportartikelhersteller PUMA hat nach dem 1. Quartal seine Erwartungen für das Gesamtjahr gesenkt. "Aufgrund der Auftragssituation Ende März erwartet das Management für das Geschäftsjahr 2007 nun ein Umsatz- und Ergebniswachstum im unteren einstelligen Bereich", teilte der Konzern mit. Zuvor hatte Puma ein Umsatzzuwachs im mittleren bis höheren einstelligen Bereich in Aussicht gestellt. Das Konzernergebnis sollte um mindestens 10% steigen. Im Interview: Martina Noss, Analystin der Nord LB

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV