Sky Deutschland
- Andreas Deutsch - Redakteur

ProSiebenSat.1 und Sky Deutschland: Ein schöner Tag

Am Dienstag gab es endlich wieder Kursgewinne für die arg gebeutelten Aktien von Sky Deutschland und ProSiebenSat.1. Der Grund: Die Die Royal Bank of Scotland (RBS) hat sich äußerst positiv zu den Titeln geäußert. Wie geht es nun weiter?

Die Royal Bank of Scotland (RBS) stuft ProSiebenSat.1 weiterhin mit "Kaufen" ein. Das Kursziel lautet nach wie vor 25 Euro. Analyst Paul Gooden erwartet, dass sich der deutsche TV-Werbemarkt im Schlussquartal 2011 gut entwickelt hat. Zudem sei der Marktanteil im Deutschland-Geschäft von ProSiebenSat.1 robust. Die Unternehmensprognosen zusätzlicher Erlöse von 750 Millionen Euro in den kommenden fünf Jahren hält Gooden für glaubhaft.

Sky jetzt ein Kauf

Auch für Sky Deutschland ist Gooden optimistisch. Er hat den Titel von "Halten" auf "Kaufen" aufgestuft, das Kursziel allerdings von 2,45 Euro auf 2,15 Euro gesenkt. Gooden nennt in seiner Studie 2011 für Sky Deutschland "ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten". In der ersten Jahreshälfte habe sich der Aktienkurs dank des guten Wachstums der Abonnentenzahlen verdoppelt. Von Juli bis Dezember aber sei der Kurs eingebrochen. Die Anleger befürchteten einen Verlust der Fußballbundesliga-Übertragungsrechte und eine Kapitalerhöhung.

Hilft die Mutter?

Diese Risiken sind laut Gooden im Aktienkurs eingepreist. Außerdem gewinne das das deutsche TV-Geschäft weiter an Fahrt. Der deutsche Markt für Bezahlfernseh-Sender habe Potenzial, so der Experte weiter. Gooden erwartet einen Export Innovationen der Sky-Deutschland-Muttergesellschaft BSkyB nach Deutschland. Hierzu zählt er die Ausstrahlung von Programmen in den Formaten HD oder 3D.

Zugreifen, abwarten

Das Sentiment bei beiden Aktien hat sich deutlich verbessert. Bei Sky Deutschland sollten konservative Anleger mit einem Einstieg allerdings noch warten. Der Titel war in der Vergangenheit äußerst volatil. Bei ProSiebenSat.1 können langfristig orientierte Anleger auf dem aktuellen Niveau zugreifen. Der Stopp sollte bei 12 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Heißes Rennen: Die MDAX-Chance für Zalando

Es nimmt Formen an: Sky Deutschland wird dem Vernehmen nach seinen Platz im MDAX verlieren. Dadurch ergibt sich die Chance für Börsenneuling Zalando auf direktem Weg in den Index der mittelgroßen deutschen Unternehmen aufzusteigen. Allerdings gibt es auch Konkurrenz um den Posten. mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Sky Deutschland bleibt auf Wachstumskurs

Der Bezahlsender Sky Deutschland hat positive Zahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Dabei erzielte der Konzern erstmals seit der Umbenennung von Premiere in Sky Deutschland einen Gewinn.  Auch das für den Konzern wichtige Kundenwachstum stimmt weiterhin optimistisch. mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Sky Deutschland: Grünes Licht für Übernahme

Der Bezahlsender Sky Deutschland darf gemeinsam mit seiner italienischen Schwester Sky Italia innerhalb des Murdoch-Medien-Imperiums den Besitzer wechseln. Die EU-Wettbewerbshüter billigten am Donnerstag in Brüssel die Übernahme der Unternehmen durch die britische Sky Broadcasting Group (BSkyB ). mehr