ProSiebenSat.1
- Maximilian Völkl

ProSiebenSat.1: Endlich 1. Liga – was bedeutet der DAX-Aufstieg?

Es sind spannende Tage bei ProSiebenSat.1. Am Freitag zählt die Aktie vorbörslich zu den stärksten Werten im MDAX. Ein neuer Angriff in Richtung des Allzeithochs vom November steht damit bevor. Neuen Schwung liefert der lang ersehnte Aufstieg in den DAX. Am Montag, den 21. März, ist es endlich soweit.

Am gestrigen Abend verkündete die Deutsche Börse, dass ProSiebenSat.1 noch vor Ostern in den deutschen Leitindex aufsteigt. Der Medienkonzern wird den Salz- und Düngemittelhersteller K+S ersetzen. Überraschend kommt die Anpassung nach der langen Wartezeit nicht mehr. Dennoch könnte der Aufstieg den ProSieben-Papieren neuen Schwung verleihen. Fonds, die den Index exakt nachbilden (ETF), müssen nun entsprechend umschichten und umgewichten, was in der Regel positiven Einfluss auf die Aktienkurse hat.

Mit dem neuen Schwung dürfte die Aktie in den kommenden Tagen einen Angriff Richtung Allzeithoch starten. Trotz der guten Aussichten kam es zuletzt allerdings zu millionenschweren Insiderverkäufen. Finanzvorstand Gunnar Wiedenfels und sein Vorstandskollege Ralf Schremper haben das gestiegene Niveau genutzt und Aktienpakete im Wert von insgesamt über 3,8 Millionen Euro zu Kasse gemacht.

Angriff erwartet

Die Aktie von ProSiebenSat.1 hat sich inzwischen wieder erholt. Starke Zahlen und ein optimistischer Ausblick haben für Schwung gesorgt. Mit dem DAX-Aufstieg sollte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. Im Fokus steht nun das Allzeithoch. Anleger lassen die Gewinne laufen. Auch für Neueinsteiger ist es noch nicht zu spät.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: