ProSiebenSat.1
- Maximilian Völkl

ProSiebenSat.1: Comeback der Dividendenperle

Im vergangenen Jahr bewegte sich die Aktie von ProSiebenSat.1 in einem langfristigen Seitwärtstrend. Derzeit zeigt der Trend beim MDAX-Titel aber eindeutig nach oben. Im vergangenen Monat hat der Medienkonzern knapp 15 Prozent zugelegt. Die obere Begrenzung des Seitwärtskorridors bei rund 36 Euro rückt immer näher.

Am Donnerstag profitieren die ProSieben-Papiere von einer positiven Einschätzung der US-Investmentbank Goldman Sachs. Analyst Vighnesh Padiachy hat die Aktie auf der „Conviction Buy List“ mit einem Kursziel von 44 Euro belassen. Das Wachstumspotenzial des Fernsehsenders werde laut Padiachy unterschätzt. Zudem rechnet der Experte mit höheren Kapitalrückzahlungen.

Dividende winkt

Ebenfalls positiv: Die Dividende naht. Auf der Hauptversammlung am 26. Juni schüttet der Konzern 1,47 Euro je Aktie aus. Auf dem aktuellen Niveau entspricht dies einer Dividendenrendite von knapp 4,5 Prozent. Spätestens nach dem Dividendenabschlag am Tag darauf sollte ProSiebenSat.1 dann jedoch den Ausbruch aus dem Seitwärtskorridor zwischen 30 und 36 Euro anpeilen.

Aufwachen!

Die Wachstumsaussichten des Medienkonzerns werden nach wie vor unterschätzt. Obwohl sich der Kurs zuletzt nicht von seiner besten Seite präsentiert hat, bleibt die Aktie ein spannendes Investment. Die attraktive Dividendenrendite und das Potenzial für neue Höchststände sollten Anleger nicht verschmähen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: