ProSiebenSat.1
- Marion Schlegel - Redakteurin

ProSiebenSat.1 auf Wachstumskurs: Aktie vor neuem Mehrjahreshoch?

Der TV-Konzern ProSiebenSat.1 ist im dritten Quartal dank eines weiter äußerst lebhaften Digitalgeschäfts erneut zweistellig gewachsen. Der Umsatz ist um 10,5 Prozent auf 637,5 Millionen Euro geklettert, teilte der DAX-Kandidat am Donnerstag mit. Damit setzten die Münchener das hohe Wachstumstempo des zweiten Quartals fort. Auch beim Ergebnis konnte ProSiebenSat.1 zulegen. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) ist um knapp acht Prozent auf 162,9 Millionen Euro geklettert. Damit übertraf der RTL-Konkurrent die Expertenerwartungen beim operativen Gewinn und verfehlte sie beim Umsatz leicht. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 5,5 Prozent auf 67,3 Millionen Euro.

 

Starke Neunmonatszahlen

Auch auf Neunmonatssicht zieht ProSiebenSat.1 eine positive Bilanz: Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz um 8,2 Prozent und erwirtschaftete 1.910 Milliarden Euro (Vorjahr: 1.765 Milliarden Euro). Das recurring EBITDA erhöhte sich um 7,0 Prozent auf 522 Millionen Euro (Vorjahr: 488 Millionen Euro), der bereinigte Konzernüberschuss stieg um 7,9 Prozent auf 239 Millionen Euro (Vorjahr: 221 Millionen Euro).

 

Ausblick bekräftigt

Konzernchef Thomas Ebeling bekräftigte zudem erwartungsgemäß das erst vor Kurzem leicht erhöhte Umsatzziel und die unveränderte Gewinnprognose. Seit Mitte Oktober geht das Unternehmen beim Umsatz von einem Anstieg im hohen einstelligen Prozentbereich aus. Zuvor hatte der Konzern ein Plus im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich erwartet. Die Ziele für den bereinigten operativen Gewinn und Überschuss wurden bestätigt - beide sollen über dem Vorjahreswert liegen.

 

Mit Stopp investiert bleiben

Die Aktie von ProSiebenSat.1 befindet sich weiter auf Tuchfühlung zu ihrem Mehrjahreshoch im Bereich von 36 Euro. In diese Richtung dürfte das Papier in den kommenden Wochen laufen. Bis zum Allzeithoch, das zur Jahrtausendwende jenseits von 46 Euro markiert wurde, dürfte aber wohl noch länger Bestand haben. Anleger bleiben bei dem Wert weiter investiert, sichern ihre Position aber mit einem Stopp bei 25,50 Euro nach unten ab. Näheres zur Empfehlung des AKTIONÄR finden Anleger auch hier: http://www.deraktionaer.de/aktie/zalando-gott-prosiebensat-1-mit-dicker-ueberraschung-97160.htm

 

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: