ProSiebenSat.1
- Nikolas Kessler - Redakteur

ProSiebenSat.1: Wachstumspotenzial dank Digital-Unicorns

Die Investmentbank Oddo Seydler hat ihre Kaufempfehlung für die Aktie von ProSiebenSat.1 bestätigt und das Kursziel von 53 auf 57 Euro angehoben. Zur Begründung verwies Analyst Marcus Silbe auf das starke Wachstumspotenzial im Digitalgeschäft. Innerhalb der Sparte seien die Reiseportale (weg.de, Etraveli, etc.), die Beteiligungsgesellschaft Sevenventures und das AdVoD-Business besonders aussichtsreich. Zudem biete das TV-Kerngeschäft ein solides Fundament.

Der Umsatz der Digitalsparte ist zuletzt um fast 40 Prozent gestiegen. Mittlerweile trägt der Geschäftsbereich mehr als ein Viertel zum Konzernumsatz bei.

DAX-Aufstieg steht bevor

Für Unterstützung dürfte außerdem der jüngst beschlossene Aufstieg in den DAX sorgen, der am 21. März in Kraft tritt. Spätestens dann müssen ETFs und andere institutionelle Anleger, die den DAX abbilden, entsprechend umschichten.

 

Die ProSieben-Aktie hat nach den Gewinnmitnahmen der letzten Tage zwar wieder den Vorwärtsgang eingelegt, ein nachhaltiger Sprung über die 200-Tage-Linie ist ihr allerdings noch nicht gelungen. Investierte Anleger bleiben dennoch dabei, Neueinsteiger können nach dem Kaufsignal zugreifen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

ProSiebenSat.1: Trotz Rekordjahr unter Druck

Wie erwartet hat ProSiebenSat.1 im Gesamtjahr 2016 bei Umsatz und Ergebnis neue Rekorde verbucht. Vor allem das florierende Digitalgeschäft hat sich dabei wieder einmal als Wachstumstreiber erwiesen. Die ProSieben-Aktie geht am Vormittag allerdings erst einmal auf Tauchstation. mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Chart-Check ProSiebenSat.1: Kaufsignal – und jetzt?

Die Aktie von ProSiebenSat.1 erholt sich von ihrem heftigen Rücksetzer aus dem Vorjahr. Die Rückeroberung der 200-Tage-Linie und das damit verbundene Kaufsignal haben bisher jedoch nicht für zusätzlichen Rückenwind gesorgt. Aktuell notiert die ProSieben-Aktie nur knapp oberhalb der Trendlinie, die … mehr