ProSiebenSat.1 Media
- Stefan Limmer - Redakteur

ProSiebenSat.1: Daumen hoch!

Die Aktie von ProSiebenSat.1 notiert knapp unter ihrem Rekordhoch. Ein Ausbruch sollte nur eine Frage der Zeit sein. Ein positiver Analystenkommentar der Investmentbank Barclays sorgt für zusätzlichen Rückenwind.

Nachdem Mitte Dezember die ProSieben-Aktie bei dem Versuch scheiterte, ein neues Rekordhoch zu markieren, folgt nun der nächste Anlauf. Für Unterstützung sorgt ein positiver Kommentar der Investmentbank Barclays.

Kursziel angehoben

Die Analysten stuften den MDAX-Titel von „Equal Weight“ auf „Overweight“ herauf. Das Kursziel hoben die Experten von Barclays von 24,00 auf 28,00 Euro an. Analyst Julien Roche schreibt in seiner Studie, dass ProSiebenSat.1 mit Blick auf die günstige Bewertung und die Gewinndynamik zu seinen favorisierten Werten im europäischen Mediensektor gehört.

Dabeibleiben

Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben investiert und lassen die Gewinne laufen. Gelingt der Ausbruch über das alte Rekordhoch bei 25,12 Euro sollte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 18,00 Euro sichert die Position nach unten ab.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: ProSiebenSat.1

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies ProSiebenSat.1. mehr