ProSiebenSat.1
- Thomas Bergmann - Redakteur

ProSieben kauft zu - noch vier Tage bis zum großen Knall!

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 baut sein Digital-Geschäft weiter aus und kauft dafür in Schweden ein. Für 235 Millionen Euro inklusive Schulden wollen die Münchner das Online-Reisebüro Etraveli komplett übernehmen, wie der Konzern am Montag mitteilte. Etraveli wäre der erste internationale Zukauf von ProSiebenSat.1 für seine Reisesparte 7Travel.

Etraveli vermittelt Flugreisen und betreibt dem Konzern zufolge dafür Internetportale in 40 Ländern auf vier Kontinenten. Noch in diesem Jahr sei der Start eines Angebots für den deutschen Markt geplant. Die Kartellbehörden in Deutschland und Österreich müssen dem Deal noch zustimmen.

ProSiebenSat.1 wolle sein Digital-Geschäft über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus wachsen lassen, sagte Digitalvorstand Christian Wegner laut Mitteilung. Einige Tochtergesellschaften von 7Travel haben bereits Ableger außerhalb Deutschlands. Zur ProSiebenSat.1-Reisesparte gehören unter anderem weg.de, billiger-mietwagen.de und mydays.com.

Wichtiges Digital-Geschäft

Der Zukauf unterstreicht die neue Strategie von ProSieben, weg vom klassischen TV-Geschäft hin zum Internetkonzern. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen am kommenden Donnerstag (15. Oktober) zum alljährlichen Capital Markets Day die mittelfristigen Prognosen anhebt.

Pro7; Chart;

Die Neuausrichtung von ProSieben, verstärkt auf das Digitalgeschäft zu setzen, wird sich mittel- bis langfristig auszahlen. Die Aktie bleibt damit ein Basisinvestment im Mediensektor und sollte an schwachen Tagen gekauft werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

ProSiebenSat.1: Trotz Rekordjahr unter Druck

Wie erwartet hat ProSiebenSat.1 im Gesamtjahr 2016 bei Umsatz und Ergebnis neue Rekorde verbucht. Vor allem das florierende Digitalgeschäft hat sich dabei wieder einmal als Wachstumstreiber erwiesen. Die ProSieben-Aktie geht am Vormittag allerdings erst einmal auf Tauchstation. mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Chart-Check ProSiebenSat.1: Kaufsignal – und jetzt?

Die Aktie von ProSiebenSat.1 erholt sich von ihrem heftigen Rücksetzer aus dem Vorjahr. Die Rückeroberung der 200-Tage-Linie und das damit verbundene Kaufsignal haben bisher jedoch nicht für zusätzlichen Rückenwind gesorgt. Aktuell notiert die ProSieben-Aktie nur knapp oberhalb der Trendlinie, die … mehr