SLM Solutions
- Werner Sperber - Redakteur

Prior: Warum sich ein Einstieg bei SLM wieder lohnen dürfte

Die Prior Börse erinnern an das Übernahmeangebot von General Electric (GE) von 38 Euro je Aktie der SLM Solutions Group und den entsprechenden Kursanstieg. Mittlerweile sackte die Notierung von SLM jedoch ab, denn GE wird wohl viel weniger als die geforderten mindestens 75 Prozent der SLM-Aktien zum Kauf angedient bekommen. Derzeit sollen 35 Prozent angeboten worden sein. Zwar entscheiden sich die meisten Aktionäre in der Regel erst kurz vor dem Ende der Angebotsfrist, doch in diesem Fall dürfte GE scheitern.

 

Schließlich ist der berühmt berüchtigte Hedgefonds der US-Heuschrecke Paul Singer zuvor mit mehr als 20 Prozent bei dem auf 3D-Druck spezialisierten Unternehmen eingestiegen. Der arbeitet in solchen Übernahmefälle für gewöhnlich folgendermaßen: Nach der Offerte sichert sich Singer Aktien der zu übernehmenden Firma, um den Kaufwilligen zu einem höheren Angebot „zu nötigen“. Singer könnte bei SLM jedoch scheitern, denn GE sagte bereits, das Angebot nicht erhöhen zu wollen. Tatsächlich waren die gebotenen 38 Euro schon ein stolzer Preis. Doch Singer droht vorsorglich damit „Einflussnahme auf die Besetzung oder Abberufung von Verwaltungs-, Leitungs- und Aufsichtsorganen der Gesellschaft“ anzustreben. Singer sagt, er habe auch strategische Ziele und möchte die Dividendenpolitik beeinflussen.

 

Die Prior Börse schreibt, so schnell gebe die Heuschrecke nicht auf. Deshalb dürfte sich ein Einstieg bei SLM wieder lohnen.

 


 

Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte

Autor: Hanke, Ulrich W.
ISBN: 9783864703782
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 30.06.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Von den großen Investoren kann man sich einiges abschauen – doch was ist für Privatanleger wirklich brauchbar? Ulrich W. Hanke nimmt die Strategien von Benjamin Graham, Warren Buffett, Michael O’Higgins, Joel Greenblatt, John Neff, Peter Lynch, Ken Fisher, William O’Neil, James O’Shaughnessy, Martin Zweig, David Dreman und Anthony Gallea unter die Lupe. Hinzu kommen populäre deutsche Börsenstrategen wie Max Otte, Uwe Lang und Susan Levermann. Hanke analysiert die Methoden der Börsenlegenden und arbeitet heraus, wie die Systeme funktionieren, welche Kennzahlen und welche Werte dabei wichtig sind. Er gibt Anlegern Filter und Checklisten an die Hand, mit denen sie in den Fußstapfen der Börsenstars wandeln können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: