- DER AKTIONÄR

Premiere setzt auf Lotto

Premiere steht heute im Blickpunkt der Börsianer. Der Bezahl-TV-Sender hat zum einen die Zahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben und damit die Börse positiv überrascht. Zum anderen hat er seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Und er hat den Einstieg ins Lottogeschäft angekündigt.

Premiere steht heute im Blickpunkt der Börsianer. Der Bezahl-TV-Sender hat zum einen die Zahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben und damit die Börse positiv überrascht. Zum anderen hat er seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Und er hat den Einstieg ins Lottogeschäft angekündigt.

Von Sascha Grundmann

Die Zahlen, die Premiere für das dritte Jahresviertel vorgelegt hat, sind auf dem Parkett positiv aufgenommen worden. Kein Wunder - nach einem Überschuss von 5,4 Millionen im Vorjahr schoss das Ergebnis förmlich auf 48,7 Millionen Euro im jüngsten Quartal und lag damit deutlich höher, als von Analysten erwartet worden war. Der Umsatz stieg von 242,2 auf 272,6 Millionen Euro.

 

Premiere nahm die guten Zahlen zum Anlass, die Prognose für das Gesamtjahr zu erhöhen. Für 2005 erwartet das Unternehmen ein operatives Ergebnis zwischen 130 und 140 Millionen Euro, nachdem es zuvor von 110 bis 140 Millionen Euro ausgegangen war. Darin sind die Kosten für den Börsengang Anfang des Jahres zwischen neun und zehn Millionen Euro bereits berücksichtigt. Zudem bekräftigte Premiere, im laufenden Jahr einen Umsatz von mindestens 1,1 Milliarde Euro erzielen zu wollen.

Neben dem positiven Ausblick dürfte eine weitere Nachricht für Bewegung bei der Premiere-Aktie sorgen: Der Bezahlsender gab bekannt, ins Lottogeschäft einzusteigen. Gemeinsam mit der Fluxx AG, die für die technische Abwicklung verantwortlich sein soll, will Premiere ab Dezember Lottogemeinschaften unter der Dachmarke PREMIERE WIN anbieten. Bislang bietet PREMIERE WIN lediglich Pferdewetten an.

Premiere-Vorstandschef Georg Kofler sieht das neue Engagement als konsequente Weiterentwicklung: "Neben Wetten setzen wir künftig auch auf Glücksspiele. Wir wollen PREMIERE WIN zu einer Top-Marke für Wett- und Gewinnspiele im deutschsprachigen Markt ausbauen."

Das gute Ergebnis des dritten Quartals und der positive Ausblick des Konzerns lassen Premiere-Aktionäre wieder auf bessere Zeiten hoffen. Die Aktie hatte in den vergangenen Wochen deutlich verloren. Für Zuversicht sorgt vor allem der Umstand, dass die Kündigungsquote bei den Abonnenten von 16 im Vorjahr auf 11,9 Prozent fiel. Das neue Engagement im Lottogeschäft sorgt zudem für ein ordentliches Stück Kursfantasie.

Die Premiere-Aktie notiert aktuell bei 23,90 Euro (XETRA).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV