Praktiker
von Markus Bußler - Redakteur

Praktiker: Famoser Wochenstart

Eine Kaufempfehlung zum Wochenausklang und die Fusionsgerüchte mit der österreichischen Baumarktkette Baumax bescheren der Praktiker-Aktie auch zum Wochenauftakt wieder deutliche Kursgewinne. Die Rallye gewinnt an Fahrt.

Lange Zeit galt die Baumarktkette Praktiker als Wackelkandidat. Investoren zweifelten, ob das Unternehmen angesichts der hohen Verluste überhaupt überleben kann. Doch eine Kapitalerhöhung und die Umstrukturierung des Konzerns lassen das Vertrauen wieder steigen. Mittlerweile deutet einiges daraufhin, dass Praktiker das Schlimmste überstanden hat. Ende vergangener Woche hat sich die Berenberg Bank mit einer Kaufempfehlung zu Praktiker hervorgetan. 2,20 Euro lautet das Kursziel - nach 1,10 Euro zuvor.

Fusion mit Baumax?

Dazu passt auch die Meldung vom vergangenen Freitag, wonach Unternehmensberater eine Zusammenarbeit von Praktiker mit dem österreichischen Rivalen Baumax durchspielen. Diese Zusammenarbeit könnte sogar bis hin zu einer Fusion gehen. So weit ist es einem Insider zufolge aber noch lange nicht. „Es gibt keine Verhandlungen", hieß es in Praktiker-Unternehmenskreisen. Bei der Praktiker-Großaktionärin Isabella de Krassny stießen die Pläne dem Bericht zufolge auf Gegenliebe: „Warum nicht, wenn es für beide Sinn macht?", wird sie im Magazin Format zitiert.

Die Rallye läuft. Für all diejenigen, die der Empfehlung des AKTIONÄRs gefolgt sind und eine Position bei Praktiker aufgebaut haben, heißt es: Gewinne laufen lassen. Derzeit spricht vieles dafür, dass die Aufwärtsbewegung bis in den Bereich von 2,00 Euro führen könnte. Zur Gewinnabsicherung sollte der Stopp auf 1,20 Euro nachgezogen werden.

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Der Ofen ist längst aus

Für die Angestellten mögen es gute Nachrichten sein: Für die insolvente Baumarktkette Max Bahr liegen verbindliche Kaufangebote vor. Die Aktionäre gehen dennoch leer aus. Die Aktie der Max Bahr-Muttergesellschaft Praktiker nähert sich weiter der Nulllinie. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Kein Grund zu feiern

Es ist, zumindest auf den ersten Blick, eine erfreuliche Nachricht. Die Baumarktkette Globus bietet für die insolvente Praktiker-Tochter Max Bahr. Die Mitarbeiter dürften aufatmen. Doch für die Aktionäre ändert sich wenig. Sie werden sich mit einem Totalverlust abfinden müssen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Kommen jetzt die Briten?

Das Gerücht kursiert schon länger. Jetzt könnte es tatsächlich Wirklichkeit werden. Europas größter Baumarktkonzern Kingfisher will offensichtlich einige Praktiker-Filialen übernehmen und damit Fuß auf dem deutschen Markt fassen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Chaostage

Bei Praktiker geht praktisch nichts mehr. Die Baumarktkette wird abgewickelt. Für Die Mitarbeiter ist das eine bittere Situation. Für sie bleibt die Hoffnung, dass sich tatsächlich für den einen oder anderen Markt ein Interessent findet. Für den Anleger hingegen bleibt nicht einmal diese Hoffnung. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Ein Hoffnungsschimmer

Die Gerüchte verdichten sich: Einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge ist die Baumarktkette Hellweg an einer Übernahme der insolventen Praktiker-Tochter Max Bahr interessiert. Für die Mitarbeiter ist das ein Hoffnungsschimmer – für die Aktionäre wohl nicht. mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.