Trina Solar Technology
- Werner Sperber - Redakteur

Platow: Jetzt aber raus aus Trina Solar

Platow Emerging Markets erklärt, Trina Solar soll mit Fortune Solar Holdings und Red Viburnum zusammengeschlossen und von der Börse genommen werden. Käufer ist ein Konsortium aus dem Vorstandsvorsitzenden Jifan Gao sowie Shanghai Xingsheng Equity Investment & Management, Shanghai Xingjing Investment Management, Great Zhongou Asset Management, Liuan Xinshi Asset Management und weiteren Firmen. Trina Solar meldete, das Konsortium wolle alle Anteile mit einem Börsenwert von etwa 1,1 Milliarden Dollar kaufen. Jeder ADS, der 50 Aktien darstellt, ist demzufolge 11,60 Dollar wert. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2017 abgeschlossen werden.

Nach dieser Nachricht stieg der ADS-Kurs von Trina Solar auf rund 10,50 Dollar. Wegen der üblichen Vorbehalte bezüglich einer Genehmigung etwa durch die Kartellbehörden ist der Angebotspreis noch nicht ganz erreicht. Anleger konnten jedoch bereits seit Dezember vergangenen Jahres mit dieser Transaktion rechnen, denn damals kündigte Trina Solar das bereits an. Eine entsprechende Spekulation ist nun also aufgegangen. Platow Emerging Markets rät deshalb, es ist höchste Zeit, Kasse zu machen. Zwar gilt die Zustimmung der Aktionäre als reine Formsache, aber man weiß ja nie.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Solarworld-Absturz: Angriff von Trina und JinkoSolar

Die Aktie von Solarworld stürzt zu Wochenbeginn um rund sieben Prozent ab. Schon Ende der vergangenen Woche kam die Aktie trotz Vorlage guter Geschäftszahlen unter Druck. Verantwortlich sind der schwache Q1-Ausblick und die sich verschärfende Konkurrenz auf dem für Solarworld so wichtigen US-Markt. … mehr