Pfizer
- DER AKTIONÄR

Pfizer: Q4-Erwartungen übertroffen

Gewinn je Aktie "nur" 12% niedriger

Der US-Pharmakonzern Pfizer hat im 4. Quartal mit seinen Ergebnissen die Markterwartungen leicht übertroffen. Wie der Konzern mitteilte, lag der bereinigte Gewinn je Aktie zwischen Oktober und Dezember mit 0,43 USD zwar 12% unter dem Vorjahreswert. Analysten hatten allerdings mit einem stärkeren Rückgang auf 0,42 Dollar gerechnet. Der Umsatz kletterte im Schlussquartal auf 12,60 Mrd USD (Vj: 12,54). Nach Sonderposten verbuchte Pfizer dank des milliardenschweren Verkaufs seiner Verbraucherproduktsparte an Johnson & Johnson sogar einen kräftigen Gewinnsprung. Der Überschuss inklusive dieses Sondergewinns lag damit im 4. Quartal bei 9,4 Mrd USD.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Pfizer: Vor Milliarden-Deal

Pfizer steht offenbar kurz vor der Übernahme des Biotechnologieunternehmens Medivation für 14 Milliarden Dollar. Nach der geplatzten Fusion mit Allergan im Frühjahr 2016 soll die Position im Krebsgeschäft gestärkt werden. mehr