Peugeot
- Jochen Kauper - Redakteur

Peugeot-Aktie: Die heißeste Wette im Autosektor

Die Privatbank Berenberg hat Peugeot mit "Hold" und einem Kursziel von 11 Euro in die Bewertung aufgenommen. Den Franzosen stünden noch harte Reparaturarbeiten bevor, so Analyst Adam Hull. Es sei ein schwerer Weg vom europäischen Anbieter, der weltweit verkaufe zum echten "Global Player". Peugeot-Chef Carlos Tavares mache allerdings Fortschritte. Etwas weiter aus dem Festner lehnte sich zuletzt die französische Investmentbank Exane BNP Paribas. Die Einstufung lautet „Outperform“. Das Kursziel hat Analyst  Stuart Pearson auf 15 Euro festgesetzt.

Neue Fantasie

Fakt ist: Peugeot ist auf Kurs. Der französische Autobauer hat mit den letzten Zahlen gezeigt, dass sich der Turnaround fortsetzt. Im wichtigsten Wachstumsmarkt China hat man viel vor, die Weichen sind gestellt. Seit der letzten Kapitalerhöhung ist mit dem chinesischen Staatskonzern Dongfeng ein wichtiger Partner an Bord.

 

Kaufen

Bei rund zehn Euro traf die Peugeot-Aktie auf eine starke Unterstützung. Es bleibt dabei: Mit den Ankeraktionären an Bord hat Vorstand Carlos Tavares die nötige Ruhe und Rückendeckung, den Konzern weiter nach vorne zu bringen. Im Vergleich zu Daimler, BMW und VW weist das Papier von Peugeot das weitaus bessere Chance-Risiko-Verhältnis auf.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: