Peugeot
- Jochen Kauper - Redakteur

Peugeot-Aktie: 30 Prozent Potenzial - Goldman Sachs steht auf Made in France!

Goldman Sachs hat Peugeot auf "Buy" belassen und ein Kursziel von 17,50 Euro genannt. Er habe seine Gewinnschätzungen wegen angepasster Erwartungen an den Absatz sowie mit Blick auf die Beteiligung Faurecia angehoben, schrieb Stefan Burgstaller in einer Studie. Dieser positive Effekte werde mit Blick auf das Kursziel durch eine Anpassung der Bewertungsmethode für die Aktien des Autobauers nun doch komplett ausgeglichen. Daher beließ der Experte das Kursziel nach einer erneuten Betrachtung doch unverändert. Das Chance-Risiko-Profil der Papiere des Autobauers bleibe attraktiv.

Umsatzrückgang

Der französische Autobauer PSA hat zwar im ersten Quartal wegen des starken Euro und einem leicht rückläufigen Absatz weniger umgesetzt, DER AKTIONÄR glaubt allerdings weiter an einen erfolgreichen Turnaround. Allen voran in China werden die Franzosen punkten. Den Einsteig in den wichtigsten Automarkt der Welt hatte Peugeot verschlafen. Unter dem neuen Vorstand inklusive dem Ankeraktionär Dongfeng begann die Aufholjagd.

Spekulativ kaufen & absichern

Rücksetzer nutzen: DER AKTIONÄR bleibt deshalb bei seinem Urteil: Peugeot ist auf Turnaround-Kurs. Vorstand Carlos Tavares wird den Autobauer langfristig wieder in die Spur bringen. Die Aktie ist und bleibt aber die spekulativste Wette unter den Autowerten in Europa. Allerdings auch diejenige mit dem höchsten Gewinnhebel. Um 13,00 Euro kaufen! Stoppkurs: 11,50 Euro.

 

(Mit Material von dpa-AFX).

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: