Patrizia Immobilien
- Thomas Bergmann - Redakteur

Patrizia Immobilien: Das Geschäft floriert

Der Kursanstieg der letzten Tage hat es erahnen lassen: Patrizia blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der Immobilienkonzern hat beinahe doppelt so viele Einheiten verkauft wie im Vorjahreszeitraum. Der Trend dürfte sich fortsetzen.

Der Augsburger Immobilienkonzern hat den Aufwärtstrend seiner Aktie eindrucksvoll untermauert. Im Geschäftsjahr 2010 wurden 1.803 Einheiten verkauft, das ist ein Plus von 91 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die mehrheitliche Übernahme der LB Immo Invest ist ebenfalls abgeschlossen und soll einen deutlichen Ergebnisbeitrag in den kommenden Jahren liefern.

Zwar hat Patrizia noch keine endgültigen Zahlen vorgelegt, doch dürfte die Prognose eines operativen Ergebnisses zwischen 12 und 13 Millionen Euro erfüllt worden sein. Bemerkenswert ist zudem, dass die Bankverbindlichkeiten des Konzerns im letzten Jahr um 230 Millionen Euro oder 20 Prozent auf 840 Millionen Euro reduziert werden konnten.

Erwerb der LB Immo Invest abgeschlossen

Der Erwerb von 94,9 Prozent der Anteile an der Kapitalanlagegesellschaft LB Immo Invest GmbH, den die Augsburger am 9. Dezember 2010 veröffentlicht haben, wurde zum 3. Januar 2011 vollständig vollzogen. Die LB Immo
Invest soll für das laufende Geschäftsjahr einen Gewinn vor Steuern in Höhe von 3,5 Millionen Euro und von 5,0 Millionen Euro für 2012 beisteuern.

Kaufsignal aktiviert

Die Patrizia-Aktie konsolidiert derzeit auf hohem Niveau, was nach dem starken Anstieg der letzten Tage nur gesund ist. Technisch betrachtet steht aber einem Anstieg in den Bereich von fünf Euro nichts im Weg.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Patrizia bleibt trotz BREXIT aussichtsreich

Die Euro am Sonntag verweist auf die Entscheidung der Briten, aus der Europäischen Union austreten zu wollen und den damit einhergehenden Wertverlust des Britischen Pfund. Deshalb hat die Patrizia Immobilien AG den Wert ihrer britischen Immobilien in der Bilanz von 1,9 auf 1,7 Milliarden Euro … mehr