Paragon
- Jochen Kauper - Redakteur

Paragon: Im Jubiläumsjahr geht’s wieder aufwärts

Der Trend zeigt endlich wieder nach oben. Die Aktie von Paragon hat wieder den Sprung über die Marke von zehn Euro geschafft. In der Aktie steckt noch viel Potenzial.

Pünktlich zum Auftakt des 25-jährigen Firmenjubiläums startet die Aktie von Paragon zur Aufholjagd. Noch vor wenigen Wochen hatten die Anleger eher etwas verschnupft auf den Ausblick für das erste Quartal 2013 reagiert. Laut Vorstand Klaus Dieter Frers werde man sich in etwa auf Vorjahresniveau befinden. Dennoch: Paragon ist gut im Geschäft. Der hohe Auftragsbestand und zahlreiche Produkt-Neueinführungen werden den Umsatz weiter anschieben.


Innovationen

Innerhalb der nächsten Monate haben Frers & Co rund 15 Produktneueinführungen in der Pipeline. Daneben will Vorstand Frers mit weiteren Innovationen etwa im Bereich der Karosserie-Kinematik für die Premiumhersteller Audi, BMW oder Porsche punkten.

Spannend

Nachdem die Aktie von Paragon kurzzeitig sogar unter die Marke von neun Euro gefallen war, startete das Papier eine furiose Aufholjagd. In den letzten Tagen ging es sogar wieder über die wichtige Marke von zehn Euro. Nach wie vor zählt Paragon zu den am günstigsten Automobilzulieferern am deutschen Aktienmarkt. Investierte Anleger bleiben dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Paragon: Endlich wieder positive News

Paragon hebt die Prognose für das Gesamtjahr an. Der Autozulieferer will 2018 Erlöse zwischen 180 und 185 Millionen Euro stemmen. Zuvor war Paragon von 175 Millionen Euro ausgegangen. "Mit unserem besonderen Produkt- und Kundenmix wachsen wir viel schneller als die gesamte Automobilbranche“, sagt … mehr