Paion
- DER AKTIONÄR

Paion: Kurs verdoppelt sich am 18.10.

Ursache für schlechte Studie angeblich gefunden

Der Aktienkurs des Biotech-Unternehmens konnte sich gestern (18.10) mehr als verdoppeln. Paion teilte mit, die Ursache für das schlechte Ergebnis der Studie zum Schlaganfallmittel Desmoteplase gefunden zu haben. In der Studie wies ein Großteil der Testpatienten keine Blutgerinnsel in größeren Hirnarterien auf. Die Wirkung des Mittels bezieht sich aber darauf, diese aufzulösen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Paion: Auf der Zielgeraden

Anleger haben bei Paion eine lange Durststrecke durchmachen müssen. Zuletzt konnte die Biotech-Gesellschaft aber mit positiven Nachrichten auf sich aufmerksam machen. Paion hat einen starken Deal mit Cosmo Pharmaceuticals für die Lizenzrechte an Remimazolam in den USA unter Dach und Fach bringen … mehr