Paion
- DER AKTIONÄR

Paion: Aktie verliert zu Handelsbeginn ca. 70% (Interview mit F. Phillipps, Der Aktionär)

"Katastrophe" bei Studie

Das defizitäre deutsche Biotechnologie-Unternehmen musste bei einer Zulassungsstudie mit seinem größten Hoffnungsträger, dem Schlaganfallmittel Desmoteplase, einen Rückschlag hinnehmen. Die klinischen Test der Phase III-Studie habe nicht die gewünschten Ergebnisse geliefert, teilte Paion mit. Ein Händler wertete die Nachricht als "Katastrophe". Der Kurs verlor zu Handelbeginn am Freitag (01.06.) fast 70% an Wert. Im Interview: Frank Phillipps, Redakteur "Der Aktionär"

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Paion mit kräftigem Plus nach Patenterfolg

Das deutsche Specialty-Pharma-Unternehmen Paion kann sich über einen weiteren Erfolg freuen. Die Gesellschaft hat vom europäischen Patentamt ein Formulierungspatent für das Flaggschiffprojekt Remimazolam erhalten. Der Patentschutz gilt EU-weit bis Mai 2033. Es geht dabei um Voraussetzungen für die … mehr