DAX
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Optionsscheine auf Trend-Aktien: Jetzt einsteigen und genießen

Optionsscheine mit langer Laufzeit bieten einen Vorteil. Immer wieder kann es bei stabilen „Trendfolger-Aktien“ wie Nestlé, Mastercard und BAT zu Kursrücksetzern kommen. Mit lang laufenden Optionsscheinen können Sie diese Saure-Gurken-Zeit überstehen. Clevere Anleger kaufen sogar die Positionen nach oder steigen neu ein, solange der Trend intakt ist. Langfristig sind somit Traumrenditen von über 500 Prozent drin.

Wenn Sie kurz vor einem Kursrücksetzer Call-Optionsscheine gekauft haben, ist das mehr als ärgerlich. Gerade bei Optionsscheinen mit kurzer Laufzeit kann das zu Problemen führen. Optionsscheine mit langer Laufzeit geben Ihnen jedoch viel Zeit, wenn die Märkte vorübergehend „in die falsche Richtung" laufen.

Gründe gibt es viele

Gründe, warum Kurse von solide aufgestellten „Trendfolgen" nachgeben, gibt es viele. Stichwort: Eurokrise, Finanzkrise, Unruhen in afrikanischen Ländern, Kraftwerksexplosion in Japan, Vogelgrippe, Nukleartest in Nordkorea und vieles mehr. Unsicherheiten belasten die Märkte und schicken auch unsere „Trendfolger" auf Tauchstation. Doch anders als viele andere Aktien erholen sich die Aktienkurse von stabilen Trendfolgern in der Regel sehr schnell und notieren häufig schon nach sehr kurzer Zeit höher als jemals zuvor.

Optionsscheine mit langer Laufzeit sind die Lösung

Deshalb sind Optionsscheine mit langer Laufzeit im derzeitigen Umfeld die perfekte Lösung. Die Call-Optionsscheine im Report „Die 800% Strategie: Der einfache Weg zu Top-Renditen" haben alle Laufzeiten von über ein Jahr. Damit bleibt genug Zeit um am Kursanstieg des jeweiligen Basiswertes zu partizipieren. Solange der Trend intakt ist, lohnt es sich, diesen Trend mit Optionsscheine zu begleiten. Wenn ein Trend bricht, wird der Schein verkauft und auf einen anderen stabilen Trendfolger gesetzt. Alle empfohlenen Optionsscheine in diesem Report können jetzt gekauft werden - der Trend ist nach wie vor intakt.

Nicht zurückschrecken - es ist ganz einfach

Derivate-Experte Nobert Sesselmann versichert Ihnen, dass es mehr als lohnenswert ist, sich intensiv mit der Materie der „Optionsscheine" zu befassen. Einer der Hauptgründe: Durch das nicht-lineare Verhalten von Optionspreis zum Basiswert können Optionsstrategien ein wesentlich besseres Chance-Risikoverhältnis aufweisen, als es mit linearen Instrumenten wie Hebelzertifikaten jemals erzielt werden kann. Beispiel gefällig?

Überragende Performance mit Optionsscheinen und dem AKTIONÄR-Indikator

Anfang 2011 signalisierte der AKTIONÄR-Indikator für die Gilead-Aktie grünes Licht. Kaufen! Wer zu diesem Zeitpunkt 1.000 Euro in den passenden Optionsschein investierte, verbuchte sechs Monate später ein Plus von 415 Euro. Dann bot es sich an, zu wechseln. Höhere Basis, höhere Chance. Nicht einmal drei Monate später machte sich der Wechsel bezahlt. Die Position war jetzt 2.476 Euro wert. Das ganze wurde noch dreimal wiederholt. Das Ergebnis: Aus einer Anfangsinvestition in Höhe von 1.000 Euro sind innerhalb von rund zwei Jahren über 200.000 Euro geworden. Mit "normalen" Hebelprodukten hätten Sie das nicht geschafft.

Alles über den AKTIONÄR-Indikator, mit dem Sie etwa mit der Aktie der Commerzbank in den vergangenen Jahren über 250 Prozent Gewinn statt 91 Prozent Verlust gemacht hätten, erfahren Sie im aktuellen Spezialreport "Die 800% Strategie: Der einfache Weg zu Top-Renditen".

Wie gewohnt finden Sie in dem 76-seitigen Report 56 Top-Werte im Check. Alle DAX-Aktien und Aktien, die aktuell besonders gefragt sind. Darunter Commerzbank, Apple, Dialog Semiconductor, Nokia, Nordex u.v.m. Welche Signale sendet der AKTIONÄR-Indikator jetzt? Verlassen Sie sich nicht wie andere auf Ihr Bauchgefühl, handeln Sie stattdessen mit System und laden Sie jetzt die neue Ausgabe der Bestseller-Serie herunter! Hier gelangen Sie zum Report "Die 800% Strategie: Der einfache Weg zu Top-Renditen".

 ! Sie werden nicht alleine gelassen !

Bei diesem Report werden Sie nicht alleine gelassen: Alle rund vier Wochen steht ein Update bereit. Wir nehmen Sie an die Hand und zeigen Ihnen, wie man anhand von Optionsscheine auf Trendaktien langfristig Top-Renditen erzielen kann. Die nächste Ausgabe wird am 25. Juni erscheinen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

smartDepot: Diese Aktie ist ein Kauf!

Anleger stehen immer wieder vor der Frage wann sie welche Aktien mit was für einer Gewichtung in ihr Depot aufnehmen sollen. Wenn nun auch noch die Frage nach einem möglichen Shortengagement auftaucht, sind selbst erfahrene Anleger überfordert. Für Abhilfe sorgt das smartDepot. Das System … mehr