OMV
- DER AKTIONÄR

OMV: Hoher Ölpreis lässt Gewinne sprudeln

Q3-EBIT wächst um 23%

Der Mineralölkonzern hat im 3. Quartal einen Ergebnisanstieg verzeichnet. Gründe hierfür ist der gestiegene Ölpreis sowie das Wachstum der Tochtergesellschaften in der Türkei sowie in Rumänien. Der Konzernumsatz wuchs auf 5,14 (Vj.: 4,87) Mrd EUR. Beim EBIT bilanzierte OMV einen Anstieg von 23% auf 619 Mio EUR. Der Gewinn je Aktie stieg von 1,24 auf 1,73 EUR. Der Konzern erwartet in der nahen Zukunft weiterhin einen hohen Ölpreis.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Der nächste Schritt …

Der russische Erdgasriese Gazprom baut seine ohnehin bereits enorm starke Position in Westeuropa weiter aus. Diesmal gelingt es dem Konzern durch einen Deal mit Österreichs Energiekonzern OMV. Demnach soll Gazprom die Alpenrepublik künftig mit einer noch höheren Menge an Erdgas beliefern. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Die Lieblingsaktien der Redaktion (Teil 17)

2011 war ein nervenaufreibendes und am Ende sehr schwaches Börsenjahr: DAX, TecDAX und Co verbuchten teils deutliche Verluste. Nun fragen sich die Anleger: Wo sollte man 2012 investiert sein? Welche Aktien sind interessant und haben das Potenzial, Die Lieblingsaktien der Redaktion (Teil XY)den Markt in den kommenden Monaten hinter sich zu lassen? In seiner Serie "Die Lieblingsaktien der Redaktion" gibt DER AKTIONÄR auf diese Fragen die richtigen Antworten. mehr