- DER AKTIONÄR

Ölpreis runter – Kurse rauf?

Der Ölpreis fällt und fällt. Am Dienstag markierte das schwarze Gold zeitweise ein neues 4-Monatstief. Der Grund: Experten erwarten angesichts der in jüngster Zeit eher milden Temperaturen einen Anstieg der US-Rohölvorräte. Wie reagieren die Börsianer?

Der Ölpreis fällt und fällt. Am Dienstag markierte das schwarze Gold zeitweise ein neues 4-Monatstief. Der Grund: Experten erwarten angesichts der in jüngster Zeit eher milden Temperaturen einen Anstieg der US-Rohölvorräte. Wie reagieren die Börsianer?

Von Andreas Deutsch

Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Sorte WTI kostete in der Nacht zum Mittwoch kurzzeitig 56,82 Dollar und damit so wenig wie zuletzt im Juli dieses Jahres. Laut Analysten dürften die Benzinvorräte in den USA in der abgelaufenen Woche um 1,5 Millionen Barrel und die Lagerbestände an Destillaten um 700.000 Barrel gestiegen sein. Neben den Lagerbeständen richten Experten den Blick zunehmend auf die Wetterprognosen für die Nordhalbkugel. Ein kalter Winter könnte den Heizölbedarf deutlich steigen lassen.

Der für Energiepolitik zuständige EU-Kommissar Andris Piebalgs rechnet mit einem anhaltend hohen Ölpreis von 60 Dollar bis zum Jahresende und eventuell auch in den Monaten danach. "Es sieht so aus, als werde der allgemeine Preistrend für Rohöl hoch bleiben bei etwa 60 Dollar", so Piebalgs zur Nachrichtenagentur Dow Jones. Die Benzinpreise in Europa dürften sich nach Einschätzung der Kommission aber nicht weiter stark erhöhen. "Ich sehe keinen Grund für einen dramatischen Anstieg der Benzinpreise, solange die Ölvorräte auf einem guten Niveau bleiben", erklärte Piebalgs.

Die Entwicklung beim "schwarzen Gold"hatte in der letzten Zeit überraschenderweise kaum Einfluss auf die Märkte. Trotz einer fulminanten Ölpreisrallye und immer neuen Hochs zeigten sich die Börsianer gefasst bis unbeeindruckt und hievten zum Beispiel den deutschen Leitindex Dax auf ein neues 3-Jahreshoch. Auf den jüngsten Ölpreisrutsch reagieren die Börsianer verhalten: So gibt der Dax im frühen Mittwochshandel ein halbes Prozent auf 5.085 Punkte ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV