Nvidia
- Michel Doepke - Volontär

Nvidia-Aktie unter Beschuss: Citron Research mit neuem Short-Angriff

Citron Research hat sich am Freitag einmal mehr die Papiere von Nvidia vorgeknüpft. "Großartige Firma, gefährliche Aktie" twitterte der Shortseller über den Highflyer der letzten Jahre und betont, dass die Bewertung des Chip-Herstellers seit Jaresbeginn über 30 Milliarden Dollar angestiegen sei. Ein Kursziel von 200 Dollar hält Citron Research für realistisch, die Nvidia-Aktie reagierte mit Kursverlusten von rund drei Prozent in einem ohnehin schwachen Gesamtmarkt.

Zwischen den Jahren 2016 stand die Nvidia-Aktie schon einmal auf der Abschussliste von Citron Research, der Konzern mit CEO Jensen Huang hat die Short-Spekulanten damals eines Besseren belehrt. Mittlerweile ist die Nvidia-Aktie allerdings äußerst hoch bewertet und die "Zitrone" verweist auf den Kursverfall bei der Kryptowährung Bitcoin.

Showdown am Donnerstag

Wie sich Nvidia im letzten Jahresabschnitt 2017 geschlagen hat, werden die Quartalszahlen am Donnerstag nach US-Börsenschluss zeigen. Aufgrund der hohen Bewertung dürfte es nicht ausreichen, die Prognosen der Analysten zu treffen. Der Chip-Hersteller muss einmal mehr ein bärenstarkes Quartal abliefern, um ein KGV von aktuell 42 für 2018 zu rechtfertigen. Wer die spekulative Aktie im Depot hat, hält an ihr fest. Der Stopp bei 145,00 Euro sollte unbedingt beachtet werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: