Nvidia
- Michel Doepke - Volontär

Nvidia: Skepsis wächst – droht der totale Absturz?

Nach der fulminanten Aufwärtsbewegung im Jahr 2016 wächst die Skepsis, ob Nvidia das brachiale Wachstum fortsetzen und auch die Aktie neue Höchststände erreichen kann. Auch der zunehmende Druck vom Konkurrenten AMD sorgt für schlechte Stimmung.

Im gestrigen Handel reagierte die Nvidia-Aktie auf negative Analysteneinschätzungen mit zweistelligen Kursverlusten. Instinet (Nomura) strich die Kaufempfehlung und stufte den Titel von „Buy“ auf „Sell“ ab. Das neue Kursziel beläuft sich auf 90,00 Dollar. Das Gaming-Segment bleibe dieses Jahr möglicherweise unter den Erwartungen. Auch auf den zunehmenden Konkurrenzdruck aus dem Hause AMD (Advanced Micro Devices) verweist Instinet.

Noch skeptischer ist Analyst Dr. Ambrish Srivastava von BMO Capital. Die Papiere von Nvidia seien auf dem aktuellen Kursniveau überbewertet. Srivastava rät zum Verkauf der Aktie mit einem Kursziel von lediglich 85,00 Dollar (vorher „Market Perform“ mit Ziel 100,00 Dollar). Dies entspricht einem weiteren Abwärtspotenzial von rund 15 Prozent.

Abwarten – Story intakt

Kurzfristig befindet sich die Nvidia-Aktie im Abwärtstrend. Doch keine Panik: Langfristige Indikatoren sprechen für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Im Rahmen der Titelstory „Angst vor Trump“ in Ausgabe 05/2017 von DER AKTIONÄR wurde bereits auf einen möglichen Rücksetzer bei der Nvidia-Aktie hingewiesen. Die potentielle Kaufzone im Bereich von 90 Dollar rückt allmählich näher. Neueinsteiger können auf einen weiteren Rücksetzer in diese Kursregion spekulieren. Investierte Anleger bleiben trotzdem dabei, beachten aber den Stopp bei 77,00 Euro.

 


 

Die Gebote des Tradings
 
Autor: Covel, Michael
ISBN: 9783864700095
Seiten: 288
Erscheinungsdatum: 12.03.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Es gibt sie immer wieder, die Geschichten von großen Tradern, die an den Märkten Unsummen verdienen. Sind das nur Gerüchte? Ist in manchen Einzelfällen simples Glück der Grund? Oder gibt es vielleicht tatsächlich eine Methode, die hinter solchen Erfolgen steckt? Und wenn ja – wo und wie kann man sie lernen? Getreu der alten Börsianerweisheit „The trend is your friend“ erwirtschaften die Trendfolger unter den Tradern seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten, herausragende Gewinne. Ob die Börsen aufwärts oder abwärts tendieren, ist diesen Tradern egal. Trends gibt es immer, und sie auszunutzen bringt immer Gewinn. Michael Covel erforscht die Strategien der Trendfolger seit über einem Jahrzehnt. In diesem Buch destilliert er das Wissen, das er dabei erworben hat, in ein einzigartiges Grundlagenwerk zum Thema Trading – in die „Gebote des Tradings“.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Nvidia: Top-Zahlen – kann das so weiter gehen?

Einmal mehr konnte Nvidia ein starkes Quartal abliefern und die Schätzungen der Analysten beim Umsatz und Ergebnis pulverisieren. Das Geschäft mit Datenzentren und die Gaming-Sparte brummen – doch die Kurssprünge nach starken Zahlen werden kleiner. Nachbörslich gewinnt die Nvidia-Aktie rund zwei … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Nvidia vor den Zahlen: Die Messlatte liegt hoch

Nach US-Börsenschluss ist es soweit: Nvidia öffnet die Bücher zum abgelaufenen dritten Quartal 2018. Die Messlatte liegt unverändert hoch, gerade nachdem der Chip-Hersteller in den vorangegangenen Quartalen die Schätzungen vom Tisch gefegt hat. Für den weiteren Kursverlauf spielt allen voran der … mehr