Novo-Nordisk
- Michel Doepke - Volontär

Novo Nordisk nach den Zahlen: Wagen sich die Analysten aus der Deckung?

Ohne Frage: Novo Nordisk überraschte im ersten Quartal. Nicht nur die Kennzahlen für den Berichtszeitraum überzeugten. Auch bei der Jahresprognose zeigten sich die Dänen etwas optimistischer. Anleger honorierten die Meldung mit einem satten Kurssprung von über sechs Prozent und das Papier übersprang die 200-Tage-Linie. Legen nun auch die Analysten nach?

Bei der britischen Bank HSBC nicht. Experte Stephen McGarry senkte das Kursziel von 230 auf 225 Dänische Kronen (rund 30 Euro). Unverändert lautet das Votum: "Reduce". Er betrachte die Preisentwicklung im Diabetes- und Bluterkrankheiten-Markt mit Skepsis. Um nachhaltig auf den Wachstumspfad zurückzukehren, müsse Novo Nordisk Zukäufe tätigen.

Wesentlich optimistischer zeigt sich Michael Leuchten von der Schweizer Großbank UBS. Novo habe im ersten Quartal gezeigt, dass die Firma das härtere Preisumfeld auf dem US-Markt verkraften könne. Unverändert lautet die Einschätzung "Buy" mit einem Zielkurs von 350 Kronen (etwa 47 Euro).

Auch die Investmentbank Goldman Sachs bleibt für die Novo-Nordisk-Aktie bullish: Analyst Keyur Parekh hielt an der Kaufempfehlung mit dem Kursziel von 320 Kronen (42 Euro) fest. Deutlich besser als erwartet seien die Ergebnisse ausgefallen.

Kaufsignal aktiv

DER AKTIONÄR hält an seiner Einschätzung fest: Es zeichnet sich eine Trendwende ab. Dank der starken Zahlen konnte Novo Nordisk nach der abgeschlossenen Bodenbildung auch die 200-Tage-Linie überwinden. Die nächsten Hürden warten im Bereich von 289,00 Kronen. Im Anschluss wäre der Weg bis zur Marke von 317,00 Kronen frei. Spekulative Neueinsteiger greifen zu, investierte Anleger bleiben dabei.

 


 

Einfach erfolgreich anlegen

Autor: Schwarzer, Jessica
ISBN: 9783864702853
Seiten: 244
Erscheinungsdatum: 02.12.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: Artikel als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen sowie eine Leseprobe und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Keine Hektik, kein Zocken: ein Ratgeber für den entspannten Weg zum eigenen Vermögen. Die renommierte Geldanlage-Expertin des Handelsblatts erklärt, wie Anleger ihr Geld ohne großen Zeitaufwand oder hohe Kosten clever anlegen und ihr Vermögen mehren – und trotzdem gut schlafen können. Geldanlage muss nicht kompliziert sein. Sie kann sogar ganz einfach sein. Mit Indexfonds und ETFs wird der Vermögensaufbau ganz einfach. Jessica Schwarzer zeigt, wie sich jeder erfolgreich selbst um seinen Vermögensaufbau kümmern kann, ohne dazu Wirtschaft studieren oder Unmengen an Zeit investieren zu müssen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: