Novartis
- DER AKTIONÄR

Novartis: Niederlage vor Gericht

Teva darf Generika wieder ausliefern

Im Streit zwischen Novartis und dem israelischen Generika-Hersteller Teva müssen die Schweizer einen Rückschlag hinnehmen. Teva darf die Nachahmer-Version des Blockbuster-Medikaments Lotrel wieder ausliefern. Das Bezirksgericht in New Jersey habe die einstweilige Verfügung vom 23. Mai 2007 zurückgezogen. Das Gericht sei zum Schluss gekommen, dass Novartis mit einer Klage wegen der Verletzung von Patentrechten kaum Chancen habe.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Roche und Novartis feiern: Doppelerfolg in den USA

Die Schweizer Pharmakonzerne Roche und Novartis haben zuletzt positive News aus den USA erhalten. Roche hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Genehmigung für das Mittel Ocrevus zur Behandlung von Multipler Sklerose (MS) erhalten. Das Besondere an den Mittel ist, dass es zur Behandlung beider … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Roche schlägt Novartis und erhöht erneut Dividende

Der Schweizer Pharmakonzern hat das vergangene Geschäftsjahr 2016 erfolgreich abgeschlossen. Der Umsatz stieg um vier Prozent auf 50,6 Milliarden Schweizer Franken und übertraf damit erstmals die Verkäufe des Konkurrenten Novartis. Der operative Gewinn kletterte ebenfalls um fünf Prozent auf 18,4 … mehr