NORMA GROUP
- Stefan Limmer - Redakteur

NORMA Group senkt Prognose – Aktie stürzt ab

NORMA Group korrigiert seine Jahresprognose nach unten. Der Titel des Industrie- und Automobilzulieferers legt daraufhin eine Vollbremsung aufs Parkett und verliert am Freitag im Handelsverlauf deutlich an Wert. Wie geht es nun weiter?

Hiobsbotschaft für die Aktionäre von NORMA Group. Der Zulieferer hat seine Prognose für das Jahr 2012 gesenkt. Aufgrund einer schwächeren wirtschaftlichen Entwicklung erwartet das Unternehmen nun für das laufende Jahr nur noch ein Umsatzplus von einem Prozent. Bisher rechnete der SDAX-Konzern mit einem Plus zwischen drei und sechs Prozent. Auch die Schätzung für operative Umsatzrendite (EBITA-Marge) wurde auf 17 Prozent nach unten korrigiert. Das Management ging bislang von einer EBITA-Marge zwischen 17,4 und 17,7 Prozent aus. Die Zahlen für das dritte Quartal werden wie geplant am 13. November veröffentlicht.

Enttäuschte Aktionäre

Anleger reagierten mit Verkäufen auf die schlechten Neuigkeiten. Die NORMA-Aktie verlor im Handelsverlauf unter hohem Volumen rund zehn Prozent an Wert. Dabei durchbrach der Kurs sowohl die Unterstützungen bei 21,00 als auch bei 20,00 Euro. Der nächste charttechnische Halt verläuft bei 19,00 Euro. Darunter droht ein weiterer Kursrutsch bis rund 18,00 Euro. Investierte Anleger sollten unbedingt den Stopp-Kurs bei 17,00 Euro beachten. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

NORMA Group: Vertrauensbruch!

Die NORMA Group hat ihre Wachstumsprognose nach unten revidiert. Und das obwohl Vorstand Werner Deggim zuletzt noch die Jahresziele für Umsatz und Gewinn bestätigte. Wie geht es nach dem Kursrutsch mit der Aktie weiter? mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

NORMA Group: Kursziel in greifbarer Nähe

Die NORMA Group baut ihre Präsenz in den wachstumsstarken Schwellenländern immer weiter aus. Die Firma hat vor wenigen Tagen eine neue Produktionsstätte in Indien eröffnet. Kurz zuvor haben Deggim & Co 85 Prozent an Chien Jin Plastic übernommen. Wie viel Potenzial steckt noch in der NORMA-Aktie? mehr