Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Hauptversammlung: Initialzündung für die Aktie?

Der Windkraftanlagenbauer Nordex mit Sitz in Hamburg und Rostock lädt am Dienstag um 10 Uhr seine Aktionäre zur Hauptversammlung nach Rostock ein. Es ist die erste Hauptversammlung des neuen Vorstandsvorsitzenden Lars Bondo Krogsgaard. Vor knapp zwei Wochen hatte das Unternehmen überraschend den Rücktritt des bisherigen Chefs, Jürgen Zeschky, bekanntgeben und von persönlichen Gründen gesprochen. Krogsgaard war zuvor Vertriebsvorstand bei dem Anlagenhersteller. Es wird erwartet, dass er Stellung zum Personalwechsel an der Unternehmensspitze nimmt. 2014 hatte Nordex seinen Erholungskurs fortgesetzt und einen Gewinn von 39 Millionen Euro erzielt. Das war fast das Vierfache vom Vorjahr. 

Gute Aussichten 

Ab sofort leiten Lars Bondo Krogsgaard und Bernard Schäferbarthold die Firma. Sowohl Krogsgaard als auch Schäferbarthold haben zusammen mit Zeschky maßgeblich zum Geschäftserfolg der letzten Jahre beigetragen. Ohnehin hat sich Zeschky zuletzt noch sehr positive zu der aktuellen Geschäftslage geäußert. „Wir nutzen die derzeit starke Nachfrage in unseren Märkten und arbeiten gleichzeitig mit voller Energie an der Erhöhung unserer Effizienz, um das Wachstum in Zukunft noch profitabler zu gestalten.“, so Zeschky. Auf der anderen Seite ist Nordex dabei, die Weichen für eine profitable Zukunft zu stellen. Derzeit steht die Entwicklung neuer, wettbewerbsfähiger Produkte und die Ausrichtung des Vertriebs auf aussichtsreiche neue Märkte im Fokus. Vielleicht können Krogsgaard und Schäferbarthold heute eine kleine Initialzündung für die Aktie liefern.

Aktie halten

Bleibt zu hoffen, dass das neue Vorstandsduo die eine oder andere Aussage zur zukünftigen Ausrichtung tätigen wird. Ohnehin ist nach Ansicht von DER AKTIONÄR eine Anhebung der Prognose im Verlauf des Jahres noch nicht vom Tisch. Bei rund 21 Euro liefert die 38-Tage-Linie Unterstützung. Wer investiert ist, bleibt dabei. Im Jahresverlauf sollte die Nordex-Aktie die 25-Euro-Marke knacken.

 

 

 


Thomas Gebert teilt mit uns seine Börsenerfahrung

Der große Gebert

Autor: Gebert, Thomas
ISBN: 9783864702549
Seiten: 336
Erscheinungsdatum: 27.02.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag

Der nach ihm benannte Börsenindikator ist mittlerweile mehrfach ausgezeichnet, Merrill Lynch hat dazu sogar ein Zertifikat aufgelegt. Nun hat Börsen-Altmeister Thomas Gebert drei seiner Klassiker vollständig überarbeitet und zu einem Buch zusammengeführt.

„Der intelligente Investor“, „Börsenindikatoren“ und „Börsenzyklen“ sind Klassiker der Börsenliteratur. Ihr Autor ist der seit vielen Jahrzehnten an der Börse außerordentlich erfolgreiche Physiker Thomas Gebert, dessen „Gebert Börsenindikator“ seit Jahren die Fachwelt durch seine Einfachheit und durch seine Outperformance beeindruckt. Nun hat Thomas Gebert seine drei Bestseller komplett überarbeitet, an die heutige Situation angepasst und mit aktuellen Beispielen versehen.

„Der große Gebert“ ist geballtes Börsenwissen, das dem Leser eine Anleitung gibt, wie er sachlich, unaufgeregt und überaus erfolgreich an den Märkten agieren kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: