Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: War das der Befreiungsschlag?

Zu Beginn der Handelswoche konnte die Aktie von Nordex endlich wieder deutliche Zugewinne verbuchen. Im Vorfeld hatte die wichtige horizontale Unterstützung bei 9,50 Euro gehalten.

Newsflow treibt die Aktie
Gute News aus dem Unternehmen haben das Papier wieder Richtung zehn Euro geführt. Nordex hat einen Folgeauftrag von seinem irischen Kunden ESB International erhalten. Der Auftrag umfasst zudem einen Premium-Service-Vertrag über fünf Jahre. Bislang hat Nordex für ESB insgesamt vier Windparks im Norden und im Süden Irlands mit einer Leistung von zusammen 67,5 MW realisiert.

Zudem kann das Unternemhen auf eine starke Basis zurück greifen. Die Auftragslage ist gut. „Wir verzeichnen in der Tat ein sehr starkes internationales Neugeschäft. Dabei ist neuerdings auch Deutschland wieder ein wichtiger Markt. Das war lange Jahre nicht mehr der Fall, weshalb unser Marktanteil hierzulande auch einstellig war“, sagt Nordex-Finanzvorstand Bernard Schäferbarthold gegenüber dem AKTIONÄR.



Wieder interessant
Die charttechnische Lage bei Nordex hat sich wieder deutlich aufgehellt. Nachdem das Papier bis auf die horizontale Unterstützung bei 9,50 Euro zurückgefallen war, setzte die Kehrtwende ein. Investierte Anleger bleiben auf jeden Fall dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt steigen die Profis ein

Mit der Aktie von Nordex war im Jahr 2018 kein Blumentopf zu gewinnen: Aktuell liegt der Kurs knapp unter dem Niveau von Anfang Januar. Hoffnungen, dass sich das Blatt doch noch wenden könnte, macht die Empfehlung eines Analysten von Goldman Sachs. Denn hat Goldman in der Vergangenheit die Aktie … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Schafft sie das?

Der Windanlagenbauer Nordex hat Montagmorgen einen Großauftrag von Credit Suisse Energy Infrastructure Partners und E.ON Climate & Renewables bekannt gegeben. Das Projekt umfasst die Bestellung von 114 Turbinen mit einer Leistung von insgesamt 475 Megawatt. Konkrete Zahlen zum Auftragsvolumen … mehr