Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Super Auftrag - Aktie knackt wichtigen Widerstand!

Nordex liefert fast im Wochentakt positive News. Es ist noch nicht lange her, da hat der Windanlagenbauer einen neuen Auftrag in Frankreich an Land gezogen. Es folgte ein neuer Deal in Nordirland. Am Mittwoch gab Nordex einen weiteren Großauftrag bekannt.

Nordex hat einen 243-MW-Auftrag gewonnen. Für einen Windpark in Texas wird der Hersteller 81 Turbinen vom Typ AW125/3000 liefern. Die USA zählen zu den wichtigsten Windmärkten der Welt. Durch die Verlängerung des Production Tax Credit Ende 2015 haben sich die Aussichten für Windenergie am US-Markt nochmals verbessert. Marktbeobachter rechnen in diesem Rahmen mit einem Anstieg des Volumens auf über 10 GW pro Jahr.

Spannender Markt

Nordex profitiert in den USA in hohem Maße aus dem Zusammenschluss mit Acciona Windpower, da sie durch das erweiterte Produktangebot den Bedarf an Windturbinen für unterschiedliche Windregime und Regionen im Land abdeckt. US-Kunden zeigen ein besonderes Interesse an der AW3000-Plattform und den Turbinen der Generation Delta.

  

 

Halten!

Der positive Newsflow hält an, die Auftragslage von Nordex ist klasse. Spannend wird es am 28.Juli. Dann wird der Windanlagenbauer seine Zahlen für das zweite Quartal vorlegen. Die Aktie hat in der Zwischenzeit die 26-Euro-Marke hinter sich gelassen. Das nächste Ziel ist die Marke von 28 Euro. Im Anschluss sind 30 Euro drin. Es bleibt dabei: Wer investiert ist, gibt kein Stück aus der Hand.

  


 

Investmentstrategien - über viele Jahre bewährt

Das kleine Buch der Börsenzyklen

Autor: Hirsch, Jeffrey A.
ISBN: 9783864703157
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 18.12.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Präzise Vorhersagen, was die Börse zu einem bestimmten Zeitpunkt machen wird, sind unmöglich. Das weiß jeder. Das weiß jeder. Allerdings folgen die Märkte sehr wohl bestimmten Mustern.
Beispielsweise zeigt die Geschichte, dass der beste 6-Monats-Zeitraum für Aktien von November bis April ist. Wer also im Oktober/November einsteigt und im April/Mai verkauft, kann sein Risiko deutlich reduzieren und sich über höhere Gewinne freuen. Was für Muster gibt es noch? Welche sind die wichtigsten und welche versprechen den meisten Erfolg? Darum geht es im kleinen Buch der Börsenzyklen.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: