Nordex
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Nordex-Aktie: Neu im TSI-Musterdepot!

Nordex wurde am Freitag um 10:30 Uhr für 4,00 Euro in das TSI-Musterdepot gekauft. Die vielen AKTIONÄR-Leser, die das TSI-Depot 1:1 abbilden, liegen seit Jahresbeginn nicht nur über 10 Prozent vorn, sondern konnten bereits am Morgen um 3,90 Euro den Windanlagenhersteller kaufen.

Der Windanlagenhersteller Nordex legte mit einem Plus von fast 25 Prozent einen Raketenstart in das Jahr 2013 hin. Dementsprechend ist der Wert im TSI-Ranking von Woche zu Woche nach oben geklettert und erfüllt nun die Kriterien für eine Aufnahme. Der Konzern hat zwar immer noch mit harter Konkurrenz zu kämpfen. Steht 2015 aber tatsächlich, wie das Management prognostiziert, ein operativer Gewinn von 75 Millionen Euro an, ist die Aktie derzeit mit einer Marktkapitalisierung von rund 300 Millionen Euro massiv unterbewertet.

Ein Vermögen aufbauen

Stressfrei ein Vermögen aufbauen: Mit der TSI-Strategie des AKTIONÄR ist das kein Ding der Unmöglichkeit. Wer seit 1995 nach diesem System verfahren wäre, das zeigen die ausgiebigen Tests, hätte eine Rendite von 2.500 Prozent erzielt. Aus einem Startinvestment von 15.000 Euro wären über 400.000 Euro geworden.

Hin und her macht Taschen leer

Innerhalb des Depots gibt es kein hektisches hin und her. Es wird nur gehandelt, wenn die Indikatoren auch die nötigen Signale dazu liefern. Zudem ist der Zeitaufwand überschaubar, schließlich werden die sogenannten TSI-Ranglisten nur einmal in der Woche überprüft.

Wann ist Hausse?

Dieses Handelskonzept vereint gleich mehrere Erfolgsfaktoren für Anleger in sich: Zum einen wird immer nur dann in Aktien investiert, wenn das Börsenumfeld stabil ist. Ist die Börsenampel rot, sind Anleger mit einem Short-ETF auf den DAX zu 50 Prozent des Depots investiert und profitieren von den fallenden Kursen. Schaltet die Ampel auf grün, finden nur die trendstärksten Aktien aus dem HDAX den Weg ins Depot. Diese Aktien werden aber auch solange gehalten, bis ihre Trendstärke nachlässt. Automatisch halten sich TSI-2.0-Anleger somit an die Regel, Verluste früh zu begrenzen und Gewinne laufen zu lassen.

Das faire Depot

Sie möchten den aktuellen Stand der Börsenampel sehen und von der aktuellen Depotzusammensetzung erfahren? Kein Problem: Auf der Internetseite www.deraktionaer.de unter der Rubrik „Musterdepots" finden Sie das TSI-Musterdepot mit allen Informationen. Abonnenten, die sich kostenlos für den E-Mail-Newsletter der AKTIONÄR PLUS angemeldet haben, bekommen zudem alle anstehenden Käufe und Verkäufe bereits vor Börseneröffnung mitgeteilt - auch ein SMS-Service ist möglich. DER AKTIONÄR kauft die Position erst nach der Kaufempfehlung um 10:30 Uhr.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Wird die 7-Euro-Marke halten?

Die Aktionäre von Nordex werden derzeit von einem großen Herbststurm durchgeschüttelt. Nach den bescheidenen Quartalszahlen mit dem enttäuschenden Ausblick des Windkraftanlagenbauers hat eine große Verkaufswelle eingesetzt. Der Nordex-Kurs stürzte - wie befürchtet - unter die 8-Euro-Marke ab. … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Hoffnungen verflogen

Man wird ja genügsam, was die News des Windkraftanlagenbauers Nordex angeht. Die Konkurrenz hatte mit annehmbaren Quartalszahlen Hoffnungen auch für die Hamburger geschürt. Die verzeichnen nun eine "Belebung des Geschäfts", wie es heute mit den Quartalszahlen heißt. Nordex lebt also noch. Den … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Konkurrenz legt gut vor

Die Aktien aus der Windenergie-Branche haben seit Jahren einen schweren Stand. Doch allmählich zeigen sie Stabilisierungstendenzen. Der deutsche Windkraftanlagen-Bauer Nordex profitierte am Donnerstag von guten Zahlen der Wettbewerber. Update: Am Freitag sind die positiven Aspekte schon wieder "vom … mehr