Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Die nächste Kurszielsenkung…

Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Nordex von 25 auf 23 Euro gesenkt. Die Einstufung lautet "Underperform". Die Quartalsbilanz zum Jahresstart dürfte die Aktie des Windkraftanlagen-Bauers kaum antreiben, schrieb Analyst Jose Arroyas in einer Studie. Der Experte passte seine Prognosen in Anlehnung an die Unternehmensziele nach unten an. Die Verkaufsempfehlung begründete er unter anderem mit aus seiner Sicht zu optimistischen Annahmen von Nordex für die übernommene Acciona Wind Power.

Auch Goldman Sachs mit Kurszielsenkung

Gleich mehrere Analysten haben in den letzten Tagen ihre Einschätzung für die Aktie von Nordex überarbeitet. Goldman Sachs hat das Kursziel von 42 auf 31 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Oddo Seydler dagegen hat die Einstufung für Nordex auf "Buy" mit einem Kursziel von 39 Euro belassen. Wenige Tage zuvor hat Warburg mit einer Kaufempfehlung der Nordex-Aktie wieder etwas Leben eingehaucht. Kursziel 36 Euro

Relative Schwäche  - Stoppkurs setzen!

Grundsätzlich bleibt DER AKTIONÄR bullish für Nordex. Dennoch darf man die derzeitige Schwäche der Aktie nicht außer acht lassen. Im freundlichen Gesamtmarkt der letzten Tage konnte die Nordex-Aktie nicht wie erwartet zulegen. Der Chart wirkt etwas angeschlagen, allen voran da die 90-Tage-Linie kurz davor ist,  die 200-Tage-Linie von oben nach unten zu schneiden. Das wäre dann ein Verkaufssignal für die Aktie. Vorsicht ist derzeit bei Nordex angesagt. Anleger setzen zur Absicherung der Position einen Stoppkurs bei 21,10 Euro!

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Das sieht nicht gut aus

Vor dem Feiertag sackte die Nordex-Aktie um gut sechs Prozent ab, heute geht es wieder um rund fünf Prozent nach oben. Ein Großauftrag und eine Analystenstimme sorgen für neue Kauflaune bei den Börsianern. Doch charttechnisch ist die Situation für die Hamburger brisant. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex-Konkurrent Vestas abgestuft

Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems konnte zuletzt einige Großaufträge einheimsen. Doch die Analysten der US-Bank JPMorgan haben die Aktie von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 500 auf 450 dänische Kronen gesenkt. An der Börse reagiert man gelassen. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt wird's spannend

Wie schon in den vergangenen Monaten rührt sich die Nordex-Aktie immer dann, wenn ein neuer Auftrag an Land gezogen wird. So auch heute. Gleich zwei Großaufträge aus Südafrika pushen den TecDAX-Wert nach oben. mehr