Nordex
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Nordex-Aktie: Das war´s!

Was für ein Comeback: Mit einem Plus von über zehn Prozent war gestern die Nordex-Aktie mit Abstand stärkster Wert im TecDAX. Auch heute dürfte es weiter nach oben gehen. Bis zum alten Hoch ist es zwar noch ein Stück, die scharfe Korrektur dürfte nun aber beendet sein.

Die deutsche Windindustrie will in diesem Jahr stärker wachsen als 2012. Nach Angaben des Bundesverbandes Windenergie (BWE) wird der Bau von Anlagen mit einer Leistung von bis zu 3,5 Gigawatt (GW) angepeilt - ein Wachstum von knapp 44 Prozent. 2012 hatte es ein Wachstum von gut 20 Prozent auf 2,4 GW gegeben.

Unterbewertet

Davon dürfte Nordex profitieren. Der Windkraftturbinen-Hersteller Nordex hat schon zum Jahresauftakt 31 Prozent mehr umgesetzt als 2012. Treiber dafür war insbesondere der Heimatmarkt Deutschland und gute Verkäufe der Schwachwindanlage N117/2400. Das Management rechnet bei seiner mittelfristigen Planung mit einem Geschäftsvolumen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro und einer EBIT-Marge oberhalb der Marke von fünf Prozent. „Ob wir das im Jahr 2015 oder 2017 erreichen, hängt sehr stark von der Konjunktur in unserer Branche ab", erklärte Finanzvorstand Bernard Schäferbarthold gegenüber dem AKTIONÄR. Steht tatsächlich, wie prognostiziert, ein operativer Gewinn von mindestens 75 Millionen Euro an, ist die Aktie derzeit mit einer Marktkapitalisierung von rund 408 Millionen Euro unterbewertet - trotz einer Kursverdoppelung innerhalb der letzten zwölf Monate.

Sehr viel Potenzial

Die Aktie ist auf Basis der jüngsten Quartalszahlen nur mit einem Buchwert von rund 1,4 bewertet. Das Unternehmen ist demnach an der Börse nur 40 Prozent mehr wert, als an Vermögenswerten in den Büchern steht. Bei diesen Aussichten scheint der Windkraftanlagen-Hersteller sogar für Wettbewerber oder strategische Investoren wie Siemens oder General Electric als Übernahmeziel interessant zu sein. Genug Rückenwind für zweistellige Kursnotierungen auf Sicht der nächsten zwei bis drei Jahre.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: