Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Auf zu neuen Höhen

Es scheint als wäre die Konsolidierung bereits wieder beendet. Ein kurzer Rücksetzer zu Beginn der Handelswoche brachte die Nordex-Aktie exakt auf die Ausbruchslinie bei 17 Euro zurück. Im Anschluss setzten bereits wieder Käufe ein.

Zukunftsmusik 

Mit einer Börsenbewertung von knapp 1,4 Milliarden Euro ist Nordex noch nicht zu teuer. Phantasie besteht genug: Immerhin hat Nordex-Vorstand Jürgen Zeschky im Jahr 2014 mehrmals die Prognose für das Gesamtjahr nach oben geschraubt. Es wäre nicht verwunderlich, wenn der Vorstand nach dem guten Jahresauftakt mit neuen Aufträgen aus Irland, den USa und Polen die Jahresprognose erneut nach oben schrauben würde.

Halten 

Auch wenn die Deutsche Bank den Spielraum für die Nordex-Aktie nach oben für begrenzt hält – es bleibt dabei: Aus technischer Sicht hat das Papier vor wenigen Tagen den Widerstand bei 17 Euro endlich hinter sich gelassen. Nach der Konsolidierung ist der Weg bis zum alten Hoch von 19,50 Euro aus dem Jahr 2008 frei. Im Anschluss sind sogar Kurse um 22 Euro möglich.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: