Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Analysten bleiben bullish!

Allein im dritten Quartal kletterte der Umsatz über 50 Prozent auf 685,8 Millionen Euro. Das EBIT verbesserte sich auf 36,1 Millionen Euro (Q3/2014: 22,8 Millionen Euro.). Der Windanlagenbauer glänzte am Mittwoch mit sehr guten Zahlen sowie einem sportlichen Ausblick für das Gesamtjahr. Damit nicht genug: Nordex legte auf seinem Capital Markets Day in Frankfurt die Ziele für 2018 vor. Der Umsatz soll auf 4,2 bis 4,5 Milliarden Euro klettern. Der Vorstand strebt eine EBITDA-Marge von über 10 Prozent an.

35 Euro sind möglich

Gut möglich, dass die Analysten ihre Kursziele in den nächsten Tagen überarbeiten. Nach den Zahlen blieb Alasdair Leslie von der Societe Generale (SocGen) bei 32 Euro. Mit den neuen Umsatz- und Auftragszielen liege der Windkraftanlagenbauer über der Konsensschätzung, so der Analyst. Etwas mehr Luft sieht die US-Investmentbank Goldman Sachs. Analystin Deborah Wilkens stuft die Nordex-Aktie weiter mit „kaufen“ ein. Das Kursziel ligt bei 35 Euro. Die Herausforderungen nähmen zu, die Windbranche profitiere aber weiterhin von politischer Unterstützung. Potenzial sieht auch Analyst Stephan Wulf von der Investmentbank Oddo Seydler. Sein Kursziel lautet 34 Euro.

  

Halten!

Es bleibt dabei: Mit den guten Zahlen und dem Ausblick bis 2018 im Rücken sieht DER AKTIONÄR weiterhin Potenzial für die Nordex-Aktie. In einem freundlichen Gesamtmarkt sind bis zum Jahresende durchaus Kurse um 35 Euro durchaus drin.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: