Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: 15 Euro bis zum Jahreswechsel

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Nordex vor der Bekanntgabe der Zahlen am 13.November auf "Buy" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Die Kennziffern zum dritten Quartal des Windkraftanlagenbauers dürften solide ausgefallen sein, so Analyst Alexander Karnick. Da der jüngste Kursrückgang übertrieben gewesen sei, sollten Anleger bei der Aktie noch vor der Zahlenvorlage zugreifen.

Aussichtsreich

In der letzten Abwärtswelle haben die Unterstützungen zwischen 10,50 und 11 Euro gehalten. Bei 13 Euro wartet nun der nächste Widerstand nach oben. Wird dieser überwunden, hat Nordex weiteres Potenzial. Fakt ist: Der gute Newsflow wird anhalten. Zuletzt hat Nordex mit einem Auftrag in Frankreich punkten können. Mit 25 Megawatt kein großer Wurf, aber immerhin. Das Chance-Risiko-Verhältnis bei der Nordex-Aktie ist bei Kursen um 13 Euro gut. Wer investiert ist, bleibt dabei. Sofern der Gesamtmarkt mitspielt, sind bis zum Jahresende Kurse zwischen 14,50 und 15 Euro drin.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt wird's spannend

Wie schon in den vergangenen Monaten rührt sich die Nordex-Aktie immer dann, wenn ein neuer Auftrag an Land gezogen wird. So auch heute. Gleich zwei Großaufträge aus Südafrika pushen den TecDAX-Wert nach oben. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Was ist denn da los?

Die Anleger schöpfen beim gebeutelten Windkraftanlagen-Konzern Nordex offenbar neue Hoffnung. Am Freitag ist die Nordex-Aktie mit einem Kursplus von mehr als fünf Prozent bester Wert im TecDAX. Was steckt dahinter? mehr