Nordex
- Michael Schröder - Redakteur

Nordex: Wenn abstauben, dann hier!

Nordex hat gestern für das dritte Quartal einen guten Auftragseingang gemeldet. Doch der Gegenwind am Gesamtmarkt ist auch für den Windkraftanlagenbauer zu stark. Aus charttechnsicher Sicht droht ein Rücksetzer auf die 7-Euro-Marke.

Der Nachrichtenticker stand bei Nordex zuletzt nicht still: Ein Auftrag nach dem anderen wurde vermeldet. Im dritten Quartal haben die Norddeutschen Order im Volumen von 974 Megawatt erhalten. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Volumen der fest vereinbarten Neuaufträge damit fast um ein Fünffaches.

So weit, so gut. Die Aktie kann von diesem Trend aber nicht wirklich profitieren. Der Kurs pendelt seit gut einem Jahr in einer breiten Range zwischen 11,50 und 7,00 Euro seitwärts. Im schwachen Marktumfeld ist der Titel nun auf besten Weg, die untere Begrenzung zu testen. Ein Blick auf den Chart zeigt: Im November 2017 und im April 2018 hat sich diese Unterstützung als stabil erwiesen.

Risikofreudige Anleger platzieren daher bei 6,90 Euro ein Abstauberlimit, um im Anschluss von einer möglichen Gegenbewegung in Richtung 9,50 Euro zu profitieren. Ein Stopp bei 6,25 Euro sichert die Position nach dem Kauf ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Neue Fantasie durch Volkswagen?

Es war abzusehen: Nachdem der Windkraftanlagenbauer Nordex mit der Vorlage seiner Quartalszahlen nur einen bescheidenen Geschäftsausblick gegeben hat, verlieren auch die Analysten den Glauben an eine baldige Erholung und senken ihre Kursziele. Neue Kursfantasie könnte jedoch von einer anderen … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Wird die 7-Euro-Marke halten?

Die Aktionäre von Nordex werden derzeit von einem großen Herbststurm durchgeschüttelt. Nach den bescheidenen Quartalszahlen mit dem enttäuschenden Ausblick des Windkraftanlagenbauers hat eine große Verkaufswelle eingesetzt. Der Nordex-Kurs stürzte - wie befürchtet - unter die 8-Euro-Marke ab. … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Hoffnungen verflogen

Man wird ja genügsam, was die News des Windkraftanlagenbauers Nordex angeht. Die Konkurrenz hatte mit annehmbaren Quartalszahlen Hoffnungen auch für die Hamburger geschürt. Die verzeichnen nun eine "Belebung des Geschäfts", wie es heute mit den Quartalszahlen heißt. Nordex lebt also noch. Den … mehr