Nordex
- DER AKTIONÄR

Hot-Stock: Die 200-Prozent-Chance

Mit Apple, Tesla, Nordex und anderen Trendaktien haben Anleger viel Geld verdient, ihren Einsatz nicht selten vervielfacht. Jetzt eröffnet sich ihnen eine neue Chance. Mit einer Aktie, die alle Voraussetzungen erfüllt, um Anlegern viel Freude zu bereiten. Nur die wenigsten haben sie überhaupt auf dem Schirm. Und verpassen damit womöglich eine Riesenchance. Denn der Technologie-Titel, um den es hier geht, hat das Zeug dazu sich im Wert zu vervielfachen.

Mit Aktien wie Apple, Tesla und Nordex haben Anleger in den vergangenen Jahren sensationelle Rendite eingestrichen, ihren Einsatz vervielfacht. Doch inzwischen haben sich die Trends abgeschwächt. Die Aktien steigen nicht mehr so stark. Nicht wenige haben daher die Suche nach dem nächsten Überflieger eröffnet, dem nächsten Gipfelstürmer. DER AKTIONÄR hat einen solchen Titel gefunden. Einen Titel, der das Potenzial hat, sich im Wert zu vervielfachen. Das kleine Unternehmen mit Sitz in Kalifornien hat eine Technologie entwickelt, die zwei Megatrends unserer Zeit vereinbart: Reisen und Telekommunikation. Es liefert das entsprechende, Millionen Dollar teure Equipment. Und verdient prächtig daran. Bereits im kommenden Jahr sollen die Kalifornier in die Gewinnzone vorstoßen. Die Aktie rollt zur Startbahn. Sie hat bereits Fahrt aufgenommen, doch der Abflug steht erst noch bevor.   

Schreibt das Unternehmen seine Erfolgsgeschichte fort, dürfte die Aktie in vollkommen neue Höhen aufsteigen - und Anlegern eine Rendite von 200 Prozent auf Sicht von 2 Jahren bescheren. Auch, weil der Titel bisher links liegen gelassen wurde. Lange Zeit bewegte sich die Aktie nur seitwärts, fand keine Beachtung und kam nicht vom Fleck. Dann rutschte sie auch noch deutlich ab. Typisch für einen Nebenwert, einen Hot-Stock. Doch dann wurde sie entdeckt. Seither kennt das Papier nur eine Richtung. Und seit einigen Tagen haben auch deutsche Anleger endlich die Möglichkeit, an dieser Rallye zu verdienen.

Noch sind die Handelsumsätze in Deutschland minimal. Nur risikobereite Anleger greifen daher zu – und zwar mit Limit. Erst wenn die Aktie von mehr und mehr Anlegern entdeckt wird, wird sich der Handel normalisieren. Ähnlich war es in den USA. Dort wurden zunächst auch nur wenige Stücke herumgereicht. Als die Umsätze stiegen, explodierte auch der Aktienkurs. Die größten Tagesanstiege wurden begleitet von immer höheren Umsätzen. Techniker werten eine solche Entwicklung sehr positiv. Positiv ist auch, dass der AKTIONÄR-Indikator grünes Licht sendet. Das heißt: Die Aktie ist jetzt ein Kauf. Erfahren Sie hier, um welchen Titel es sich handelt. Und warum Ihnen im Erfolgsfall eine Rendite von 200 Prozent über die nächsten zwei Jahre winkt. Lesen Sie jetzt den Spezialreport "Hot-Stock: Top-Tech-Aktie für 2014" und investieren Sie in einen der vielversprechendsten Tech-Hot-Stocks des Jahres 2014.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Anleger aufgepasst - wichtiges Datum!

Am Mittwoch findet der Capital Markets Day von Nordex in Hamburg statt. In der Vergangenheit hat das Management das Event des öfteren dazu genutzt, die Prognosen nach oben zu schrauben. Zumindest aber sollte das Management durchblicken lassen, dass die Geschäfte derzeit äußerst gut laufen. … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Gute News, neue Empfehlung

Der Newsflow bei Nordex bleibt gut. Nachdem in den letzten Wochen neue Aufträge in Irland, Finnland, Brasilien und den USA an Land gezogen wurden, folgten am Freitag gute Nachrichten aus Deutschland. Mit acht neuen Projektaufträgen im August hat der deutsche Vertrieb der Nordex-Gruppe einen … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Bald frischer Wind für die Aktie?

Nordex sei der am niedrigsten bewertete Hersteller von Windenergieanlagen. Hinzu komme starkes Wachstum und ein hoher Barmittelzufluss, schrieb Analyst Manuel Losa von Goldman Sachs vor wenigen Tagen über Nordex. Sein Kurziel lautet 44 Euro. Auch Sebastian Growe von der Commerzbank traut der Aktie … mehr