Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex: Neuer Auftrag aus Nordirland – Zahlen kommen am 28. Juli – Aktie halten

Die Nordex-Aktie machte in den letzten Tagen wieder Boden gut, die Marke von 26 Euro rückt näher. Unterstützung erhält das Papier aktuell von der 90-Tage-Linie, die bei 25 Euro verläuft.

Nordex liefert fast im Wochentakt positive News. Es ist noch nicht lange her, da hat der Windanlagenbauer einen neuen Auftrag in Frankreich an Land gezogen. Am Mittwoch folgte ein neuer Deal in Nordirland.

Für den Windpark "Brockaghboy" liefert Nordex 19 Anlagen vom Typ N90/2500 und errichtet diese im Frühjahr 2017 in der nordirischen Region Londonderry. Das von TCI Renewables entwickelte 47,5-MW-Projekt wird nach der Inbetriebnahme vom Kunden ERG Renew betrieben. "Wir freuen uns, dass wir dieses Projekt mit ERG als Kunden gewonnen haben. Damit unterstreichen wir, dass Nordex bei großen Kraftwerksbetreibern und Energieversorgern erste Wahl ist", so Nordex-Vertriebsvorstand Patxi Landa.

Halten!

Der positive Newsflow hält an, die Auftragslage von Nordex ist klasse. Spannend wird es am 28.Juli. Dann wird der Windanlagenbauer seine Zahlen für das zweite Quartal vorlegen. Weitere positive News hat die Aktie nötig, um über die 26 Euro-Marke auszubrechen und einen neuen Aufwärtstrend zu etablieren. Dann kann auch die Position prozyklisch ausgebaut werden. Wer investiert ist, gibt kein Stück aus der Hand.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Das sieht nicht gut aus

Vor dem Feiertag sackte die Nordex-Aktie um gut sechs Prozent ab, heute geht es wieder um rund fünf Prozent nach oben. Ein Großauftrag und eine Analystenstimme sorgen für neue Kauflaune bei den Börsianern. Doch charttechnisch ist die Situation für die Hamburger brisant. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex-Konkurrent Vestas abgestuft

Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems konnte zuletzt einige Großaufträge einheimsen. Doch die Analysten der US-Bank JPMorgan haben die Aktie von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 500 auf 450 dänische Kronen gesenkt. An der Börse reagiert man gelassen. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt wird's spannend

Wie schon in den vergangenen Monaten rührt sich die Nordex-Aktie immer dann, wenn ein neuer Auftrag an Land gezogen wird. So auch heute. Gleich zwei Großaufträge aus Südafrika pushen den TecDAX-Wert nach oben. mehr