Nordex
- DER AKTIONÄR

Nordex: Neuer Auftrag – neues Kursziel

Der türkische Windmarkt ist in den vergangenen zehn Jahren stark expandiert und von weniger als 150 MW auf mehr als 5.000 MW installierter Leistung gewachsen. Nordex hat seit seinem Markteintritt im Jahr 2007 gut 1,3 GW in der Türkei installiert und ist damit laut dem jüngsten Halbjahresbericht der Turkish Wind Energy Association Marktführer.

Warburg mit Kursziel 33 Euro

Im Anschluss hat Warburg Research die Einstufung für Nordex vor den Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Der Windkraftanlagenhersteller müsse nun vor allem das Vertrauen der Investoren in seine Auftragsziele zurückgewinnen, schrieb Analyst Arash Roshan Zamir in einer Studie vom Donnerstag.

Quartalszahlen am 10. November

Trotz der neuen Aufträge kommt die Aktie nicht vom Fleck. Schlimmer noch: Das Papier rutschte am Mittwoch weiter ab und auch am Donnerstag konnte sich die Nordex-Aktie nicht wirklich erholen. Dennoch hält Goldman Sachs Analyst Manuel Losa an seinem Kursziel von 44 Euro fest. Das Papier bleibt auf der „Conviction Buy List“.

Wichtig wird nun der 10. November. Dann wird Nordex die Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. DER AKTIONÄR geht von erneut guten Zahlen aus. Bereits die Q2-Zahlen lagen über den Erwartungen. Allerdings hielt die Kauflaune unter dne Investoren nur kurze Zeit an. Anleger beachten den Stoppkurs bei 21,10 Euro.

 


 

Seltene Erden - der wichtigste Rohstoff des 21. Jahrhunderts 2. Auflage

Autor: Brüning, Christoph
ISBN: 9783864701313
Seiten: 300
Erscheinungsdatum: 23. September 2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Als die erste Auflage dieses Buchs in Druck ging, waren Seltene Erden der breiten Öffentlichkeit nahezu unbekannt. Mittlerweile wird das Thema aber regelmäßig im Wirtschafts­teil der großen Zeitungen behandelt und rückte in den letzten Monaten auch verstärkt in der Fokus zahl­reicher TV-Reportagen. Seltene Erden sind, wie der Name sch0n sagt, selten, finden sich aber in unzähligen Geräten – vom Handy bis zur Mikrowelle. Dieses Missverhältnis macht sie für Anleger lukrativ. Umfassend überarbeitete und aktualisierte Neuauflage des Standardwerks von Christoph Brüning.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: