Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex: Neuer Auftrag – Aktie nimmt Anlauf auf das alte Hoch

Der gute Newsflow reißt nicht ab. Innerhalb von nur wenigen Tagen gab Nordex den dritten Auftrag in Folge bekannt. Nach den USA und Italien hat das Team von Vorstand Jürgen Zeschky erneut in der Türkei gepunktet. Der Windanlagenhersteller wird neun Großturbinen für das Projekt "Dilek Res" in der Nähe der Stadt Kahramanmaras im südöstlichen Teil Anatoliens liefern. Kunde ist der unabhängige Kraftwerksbetreiber Kale Enerji.  "Wir haben uns in der Türkei einen festen Kundenstamm mit erfolgreichen Kraftwerksbetreibern, Industrieunternehmen und Entwicklern aufgebaut", sagt Lars Bondo Krogsgaard, Vorstandsmitglied von Nordex.

 

Dabei bleiben

Die gute Auftragslage zeigt sich auch in der Kursentwicklung der Aktie. Von 10,60 Euro bis auf 16,30 Euro ist das Papier nahezu ohne Zwischenstopp nach oben gelaufen. Ein Rücksetzer bis auf das Ausbruchsniveau bei rund 14,50 Euro wäre wünschenswert. Kraft sammeln für den nächsten Sprung nach oben. In den nächsten Wochen wird die Aktie das alte Hoch bei knapp 17 Euro überwinden. Dann ist Luft bis 19,50 Euro. Hier wartet dann ein stärkerer Widerstand aus den Jahren 2008 und 2007.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Das sieht nicht gut aus

Vor dem Feiertag sackte die Nordex-Aktie um gut sechs Prozent ab, heute geht es wieder um rund fünf Prozent nach oben. Ein Großauftrag und eine Analystenstimme sorgen für neue Kauflaune bei den Börsianern. Doch charttechnisch ist die Situation für die Hamburger brisant. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex-Konkurrent Vestas abgestuft

Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems konnte zuletzt einige Großaufträge einheimsen. Doch die Analysten der US-Bank JPMorgan haben die Aktie von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 500 auf 450 dänische Kronen gesenkt. An der Börse reagiert man gelassen. mehr