Nordex
- DER AKTIONÄR

Nordex: Mit Rückenwind in Gewinnzone

EBIT bei 16,6 Mio EUR

Der Windkraftanlagen-Bauer Nordex ist 2006 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Überschuss belaufe sich auf 12,6 Mio EUR nach einem Verlust von 8,2 Mio EUR ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg um 66% auf 514 Mio EUR, das EBIT kletterte auf 16,6 Mio EUR. Ein Jahr zuvor war noch ein operativer Verlust von 5,3 Mio EUR angefallen. Der Auftragseingang wuchs von 395 Mio auf 767 Mio EUR, was Nordex mit der hohen Nachfrage aus dem Ausland begründete.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Nordex: Das raten jetzt die Analysten

Die Korrektur des Gesamtmarktes kam für die Aktie von Nordex zum denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Denn dadurch ist der Kurs erneut daran gescheitert, den Widerstandsbereich zwischen 12,50 und 12,75 Euro aus dem Weg zu räumen und damit ein neues Kaufsignal zu generieren. Sollten Anleger jetzt dennoch … mehr