Nordex
- Thomas Bergmann - Redakteur

Nordex: Hammer-News zum Wochenauftakt

Nordex, Windrad, Windräder, Strom, Windenergie, 20140425

Der TecDAX-Konzern Nordex steht am Montag besonders im Rampenlicht. Der Hersteller von Windkraftanlagen meldete den nach eigenen Angaben bislang größten Einzelauftrag in Deutschland. Zudem hat Goldman Sachs seine Kaufempfehlung für Nordex bekräftigt.

Wie Nordex am Montagmorgen bekannt gegeben hat, soll der Konzern für den Projektentwickler PNE Wind insgesamt 24 Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von 57,6 Megawatt liefern. Die Errichtungsarbeiten für den Windpark etwa 100 Kilometer süd-östlich von Berlin starten schon im November, im Herbst 2015 soll der Park ans Netz gehen.

"Wir stellen erleichtert fest, dass im deutschen Markt auch nach der EEG-Novelle vom August 2014 weiterhin eine starke Nachfrage besteht", so Nordex-Vorstand Lars Bondo Krogsgaard. "Es freut uns sehr, dass PNE uns als Lieferant für eines der größten Projekte in Deutschland ausgewählt hat."

Kaufempfehlung bestätigt

Die Experten von Goldman Sachs haben zudem ihr Kursziel leicht auf 18,40 Euro aufgestockt. Die Empfehlung bleibt angesichts eines Kurspotenzials von mehr als 30 Prozent auf "Buy".

Nach diesen Meldungen verspricht auch der Mittwoch spannend zu werden. Am 24. September wird Vorstand Jürgen Zeschky auf dem Capital Markets Day die Ziele für die Geschäftsjahre 2015 und 2016 präsentieren.

Kaufen!

DER AKTIONÄR sieht sich in seiner positiven Einschätzung zu Nordex bestätigt. Investierte Anleger bleiben an Bord, auch für einen Neueinstieg ist es nicht zu spät.

(Mit Material von dpa-AFX)

Sehen Sie dazu auch Michael Schröder im Interview mit dem DAF Deutsches Anleger Fernsehen

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Nordex: Auch Q2-Zahlen bringen keinen frischen Wind

Der im TecDAX notierte Windkraftanlagenbauer hat am Dienstag die Zahlen für das zweite Halbjahr vorgelegt. Das Unternehmen hat hier einen Verlust von 20,9 Millionen Euro ausgewiesen. In der entsprechenden Vorjahresperiode hatte das Unternehmen noch 15,6 Millionen Euro verdient. Vor Zinsen und … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Alle Blicke auf Nordex - das bringt die neue Woche

Der Höhepunkt der Berichtssaison liegt hinter uns, doch in der kommenden Woche warten noch einige interessante Unternehmen mit ihren Quartalszahlen auf. Aus dem DAX präsentieren noch RWE und Henkel ihre Geschäftsergebnisse. Die Mehrzahl der Konzerne kommen jedoch aus dem MDAX und dem TecDAX, so … mehr