Nordex
- Thorsten Küfner - Redakteur

Nordex: Fairer Wert bei 40 Euro

Die Experten der Commerzbank sehen für einige der deutschen Anlegerlieblinge derzeit reichlich Luft nach oben. So wurde das Kursziel für die Daimler-Aktie auf 100 Euro beziffert und auch für die Anteile des Windanlagenbauers Nordex sehen die Analysten der Frankfurter Großbank noch enormes Kurspotenzial.

So hat die Commerzbank die Einstufung für die Nordex-Papiere auf "Buy" belassen. Das Kursziel wurde auf 40 Euro beziffert, was mehr als 45 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Analyst Sebastian Growe räumte zwar ein, dass die Zahlen der kurz vor der Übernahme durch den deutschen Windkraftanlagenhersteller stehenden Acciona-Tochtergesellschaft AWP durchwachsen ausgefallen seien. Auch der Umsatz von AWP sei schwach gewesen. Allerdings war die Margenentwicklung seiner Ansicht nach ermutigend.

 

Aktie bleibt ein Kauf
Auch Der AKTIONÄR bleibt für die Aktie von Nordex, die sich derzeit auch im Aktien-Musterdepot befindet, positiv gestimmt. Die Aussichten für den Windanlagenbauer sind gut und das Chartbild wieder aussichtsreich. Anleger können zugreifen und sichern ihr Investment mit einem Stopp bei 21,75 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Prognose hoch, Aktie runter – und jetzt?

Etwas über 365 Tage ist Lars Bondo Krogsgaard mittlerweile im Amt. In zwölf Monaten ist viel passiert. Da wäre zum Beispiel die Übernahme von Acciona Windpower. Der Deal wurde von vielen Experten zu Beginn mit großer Skepsis betrachtet. Zu groß sei Acciona Windpower, zu schwierig würde die … mehr