Nordex
- Thorsten Küfner - Redakteur

Nordex: 16 Euro Luft nach oben

Die Experten der Investmentbank Oddo Seydler haben die Anteilscheine des Windanlagenbauers Nordex wieder einmal näher unter die Lupe genommen. Das Ergebnis dieser Studie dürfte den Aktionären des TecDAX-Konzerns gefallen. Denn das ermittelte Kursziel liegt deutlich über dem aktuellen Kursniveau.

Denn Oddo-Seydler-Analyst Stephan Wulf hat nicht nur die Einstufung für Nordex vor der Veröffentlichung vorläufiger Jahreszahlen auf "Buy" belassen, sondern auch das Kursziel mit 40,50 Euro bestätigt. Das liegt knapp 16 Euro beziehungsweise 64 Prozent über dem heutigen Kurs. Der Windturbinenhersteller dürfte ein starkes Fiskaljahr hinter sich haben. Die starken Aussichten mit einem voraussichtlich hohen Anstieg der installierten Anlagen seien ein Argument für seine Kaufempfehlung. Aber auch der zuletzt deutliche Kursrückgang bietet nach Ansicht von Wulf eine sehr attraktive Einstiegsgelegenheit.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Schafft sie das?

Der Windanlagenbauer Nordex hat Montagmorgen einen Großauftrag von Credit Suisse Energy Infrastructure Partners und E.ON Climate & Renewables bekannt gegeben. Das Projekt umfasst die Bestellung von 114 Turbinen mit einer Leistung von insgesamt 475 Megawatt. Konkrete Zahlen zum Auftragsvolumen … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Folgt nun der Befreiungsschlag?

Direkt nach dem jüngsten Großauftrag über sieben Windkraft-Turbinenanlagen für Irland rührte sich die Nordex-Aktie nur wenig. Doch in den vergangenen Tagen setzt sich offenbar Optimismus bei den Aktionären durch. Der Nordex-Kurs hat bereits einen kleineren Chartwiderstand geknackt. Demnächst stehen … mehr